Notfalltipps

Verwelkte Pflanzen nach dem Urlaub: Was tun?

+
Vertrocknete und welke Pflanzen? Es gibt vielleicht noch Rettung!

Da kommt man aus dem erholsamen Urlaub zurück – und dann das: Der ‚Pflanzensitter‘ hat einfach keinen grünen Daumen bewiesen, die Pflanzen sind vertrocknet. Doch vielleicht gibt es noch Rettung!

Wenn die Pflanzen auf Balkon und Terrasse während des Urlaubs leiden mussten – und dementsprechend dann auch aussehen – gibt es trotzdem noch Hoffnung. 

Tipps vom Zentralverband Gartenbau

Deine traurige Pflanze hat gelbe Blätter, wenige und vertrocknete Blüten oder sieht einfach nur schlapp aus? Dann sind Sofortmaßnahmen nötig!

Die Diagnose ist gar nicht so einfach: Egal ob die Pflanze zu wenig oder zu viel Wasser bekommen hat – sie sieht in beiden Fällen welk aus. Also gilt es, erst einmal herauszufinden ob zu viel oder zu wenig gegossen wurde.

Die Behandlung bei Trockenheit: Auf keinen Fall darf die Pflanze nun einer längeren Trockenheit ausgesetzt sein, denn das bedeutet Stress. Sie sollte jetzt mehrmals (vorsichtig) gegossen werden – so wird der Wurzelballen wieder feucht und die oberirdischen Pflanzenteile können sich erholen. 

Ratsam ist es auch, die Erde an der Oberfläche etwas zu lockern, dann gelangt das Gieswasser besser an die Wurzeln. Sobald sich keine Luftbläschen mehr bilden, ist die Erde feucht genug.

Die Behandlung bei zu viel Wasser: Sollte Deine Pflanze noch ihm Gießwasser stehen, empfiehlt es sich, dieses überschüssige Wasser zunächst abzuschütten und die Pflanzenerde erst einmal ein paar Tage trocknen zu lassen. Dann kann sie wieder gegossen werden.

Ob zu trocken oder zu feucht – in beiden Fällen sollten die welken Blätter oder befallenen Stiele der Pflanze abgeschnitten werden. Wenn man die Pflanze auf ein bis zwei Drittel ihrer Größe kürzt, hat sie die Chance wieder neu auszutreiben. 

Auch Samenansätze sollten entfernt werden, denn das fördert den Wachstum neuer Blüten. Außerdem sollte Deine Pflanze auf Schädlinge und Krankheiten untersucht werden.

Wir wünschen Deiner traurigen Balkon- oder Zimmerpflanze eine gute Genesung!

dpa/kab

Kommentare