Ruhe bewahren!

Vogel gefunden – Was soll ich tun?

+
Was soll ich tun wenn ich einen Vogel finde?

Du findest auf einem Waldweg einen jungen Vogel, der hilflos herumschreit. Doch Du solltest ihn nicht gleich mitnehmen und zum Tierarzt bringen, denn oftmals ist das genau das Falsche:

Du hörst ein Piepsen und entdeckst einen kleinen Vogel am Wegrand. Viele von uns gehen davon aus, dass der Kleine verletzt ist und sofort Schutz und Hilfe braucht. Doch oftmals ist das Tier gar nicht so hilflos wie es scheint. 

Diese Regeln solltest Du beachten:

  • Liegen lassen: Oftmals springen Vogeljunge aus ihrem Nest, bevor ihr Gefieder vollständig ausbildet ist. Wenn Du also ein kleinen Vogel siehst, solltest Du erst einmal Ruhe bewahren und die Situation beobachten. Entferne Dich dafür weit genug von der Stelle. Der hilflose Ruf des Vogeljungen ist meistens nur eine Mitteilung an die Eltern, die sich dann um ihn kümmern werden. Erst wenn nach etwa zwei bis drei Stunden das Junge immer noch an der gleichen Stelle liegt, kann man sich so langsam Sorgen machen. 
  • Gefährliche Fundstelle: Liegt der Vogel auf einer Straße oder einer sonstigen gefährlichen Stelle, solltest Du das Tier zur Sicherheit zu einem anderen Platz bringen. Dieser darf aber nicht weit weg vom Fundort sein, damit die Eltern das Jungtier wiederfinden können.
  • Ruhig anfassen: Vögel nehmen ihre Jungen auf, egal ob Du das Tier vorher angefasst hast oder nicht, darüber musst Du dir also keine Sorgen machen.
  • Gesetz: Laut Bundesnaturschutzgesetz dürfen Vögel nur aufgenommen werden, wenn sie verletzt oder krank sind. Zudem haben die Tiere in der Natur eine bessere Überlebenschance als bei Dir zu Hause.
  • Verletzter Vogel: Findest Du einen verletzten Vogel, solltest Du ihn in eine anerkannte Auffang- oder Vogelstation oder zum Tierarzt bringen. 
  • Transport: Nimm eine Pappschachtel mit Luftlöchern und lege dort den Vogel sachte hinein. 

Nabu/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare