Stylou: Ein Startup auf Abwegen

Startup im Test: Neuer Style? Nicht jetzt!

+
Friseurtermin ohne Wartezeiten? (Symbolbild)

Mannheim – Neues Styling ohne Termin - das verspricht das Startup Stylou zumindest. Wir haben diesen Service getestet und das Ergebnis ist mehr als ernüchternd.

Die Idee des Unternehmens ist simpel und genial: Auf der Internetseite www.stylou.com kann der Nutzer freie Termine von verschiedenen Dienstleistern aus den Bereichen Kosmetik, Friseur, Haarentfernung, Nageldesign oder Wellness einsehen  – und das im direkten Umkreis.

Die Redaktion wollte diesen Dienst testen. Die Seite lieferte an einem Mittwochvormittag direkt fünf Ergebnisse im Bereich Friseur - alle im Umkreis von 2,5 Kilometern. Alle Friseure sind mit Kontaktdaten und Adresse hinterlegt und so kann sich unsere Redakteurin direkt auf den Weg zum möglichen Termin in den Salon „Kopfkultur“Lounge machen.

Der erste Reinfall: Laut Stylou ist der Stylist gerade einmal 900 Meter von der Redaktion in Heidelberg entfernt. Ein Blick auf Google Maps zeigt allerdings einen Fußmarsch von fast 20 Minuten und insgesamt 1,5 Kilometern an.

Beim Friseur angekommen stellt sich schnell heraus, dass der nächste freie Termin erst im Januar 2017 ist. Doch das ist nicht alles! Der Friseurmeister Peter Pankauke kennt Stylou nicht und hat sich dort auch nicht angemeldet. Er sei ausgelastet genug und habe keine Probleme damit seinen Terminkalender zu füllen, so der Chef des Salons.

Auch der Salon „Apropos Haare“, der ebenfalls in der Liste von Stylou vertreten ist, erklärt auf eine Nachfrage von MANNHEIM24, dass er diesen Dienst nicht in Anspruch nehmen und auch keine freien Termine habe. 

Schnell stellt sich heraus, dass Stylou lediglich die Dienstleister in der Umgebung anzeigt und die freien Termine Humbug sind - zumindest der Salons die MANNHEIM24 kontaktiert in Heidelberg hat.

Ein Telefonat mit Stylou bringt leider auch kein Licht in die Sache. Es seien nur die Salons gelistet, die sich bei Stylou registriert hätten, so das Unternehmen. „Wir können uns das nicht erklären“, so der Betreiber uns gegenüber. Sie hätten keinen Einfluss auf die Aktualität der Saloninformationen und freien Termine, da die Salonbetreiber diese selbst pflegen müssten.

Es stellt sich die Frage, wie die Salonbetreiber Einfluss auf die Infos nehmen können, wenn sie nicht wissen, dass sie bei Stylou angemeldet sind?

Unser Fazit:

Die zwei willkürlich aus der Liste ausgewählten Salons, die wir kontaktiert haben, hatten keine freien Termine und keine Ahnung von Stylou. Auch die Infos, die Stylou den Nutzern anzeigt, werden deutlich kompakter von jeder anderen Suchmaschine angezeigt - und das mit weniger Aufwand.

jab

Mehr zum Thema

Kommentare