Funkelnder Trend

Glitzernde Haare ziehen jeden Blick auf sich

+
Der Haartrend 2016 für Silvester.

Beauty - Ein neuer Haartrend macht auf Instagram die Runde. Unter dem Hashtag #MajorMoonshine findet man gerade die schönsten Glitzer-Frisuren in den buntesten Farben.

Während der Adventszeit funkelt und glitzert alles. Warum nicht auch die Haarpracht? 

Der neueste Trend lässt die Haare im wahrsten Sinne des Wortes erstrahlen.

Der Colorist Daniel Moon entwickelte eine Glitzerpaste namens‚Major Moonshine Glitter Gel‘ und kreiert mit dieser die verrücktesten Frisuren und damit den Trend für die Feiertage 2016.

Allerdings ist diese Paste mit 200 Euro kein Schnäppchen und wird noch nicht nach Deutschland geliefert. Jedoch kann man sich diese mit ein wenig Kreativität, Glitzer aus dem Bastelladen und etwas Haargel selbst zusammenmischen und über die Feiertage jeden Blick auf sich ziehen.

Und das kann dann so toll aussehen: 

Der Haartrend 2016 für Silvester.

Oder auch so (vielleicht hilft eine Freundin dabei):

Der Haartrend 2016 für Silverster.

Im Netz findest Du viele tolle Ideen für diesen schicken Trend: 

Der Haartrend 2016 für Silvester.


Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen

Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Behinderungen im Zugverkehr in Richtung Schifferstadt bald behoben! 

Behinderungen im Zugverkehr in Richtung Schifferstadt bald behoben! 

Lehrer sieht Mann mit Gewehr und lässt Schulhof räumen - dann wird klar, was wirklich los ist

Lehrer sieht Mann mit Gewehr und lässt Schulhof räumen - dann wird klar, was wirklich los ist

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.