Einfach genial

5 Hausmittel für eine schönere Haut!

+
Diese Hausmittel sind einfach wie genial.

Die Wahl des richtigen Kosmetikprodukts ist nicht immer einfach. Dass gut nicht gleich teuer ist, zeigen folgende 5 Hausmittel, die viele bestimmt schon im Regal stehen haben:

1. Zitronen: Wunderwaffe gegen Pickel

Die Zitrusfrucht ist nicht nur wegen ihres Vitamin-C-Gehalts ein echter Gesundmacher. Auf die Haut angewendet, wirkt die gelbe Frucht außerdem antibakteriell und verhindert, dass sich Pickel weiter ausbreiten.

Am besten ein sauberes Wattestäbchen nehmen und die lästigen Störenfriede damit beträufeln. Außerdem hilft es auch den Saft einer halben Zitrone mit warmem Wasser zu vermischen und zu trinken.

2. Teebaumöl: Rezept der Ureinwohner

In Australien beheimatet, wird das Öl des Teebaums schon seit langer Zeit als Hausmittel für Haut und Wunden von denAborigines verwendet.

Es wirkt besonders gut, wenn es in Kombination mit etwas Gesichtsgel oder -wasser gemischt und auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird.

3. Tomaten gegen fettige Haut

Gurken sind als Mittel gegen fettige Haut bereits weithin bekannt. Tomaten haben aber einen ebenso wirksamen Effekt!

Die Säuren der Frucht helfen dabei, das überschüssige Öl von der Haut zu entfernen. Ihr Vitamin C ist ebenfalls sehr hilfreich.

Tomate halbieren, die eine Hälfte auftragen und den Saft für 15 Minuten ziehen lassen - schon ist sie fertig, die natürliche Gesichtsmaske.

4. Schönheitsschlaf gegen Augenringe

Der Schönheitsschlaf ist mehr als nur eine bloße Redewendung. Dabei zeigen sich die Auswirkungen einer zu kurzen Nacht unmittelbar beim Blick in den Spiegel: Vor allem durch Augenringe und blasse, trockene Haut.

Und nicht vergessen: Die Haut vor dem Zubettgehen von Make-Up-Resten befreien.

5. Meersalzpeeling zum Selbermachen

Die Wahl des richtigen Hautpeelings ist nicht einfach. Ein paar Cent gespart und oft richtet man mehr Schaden an als man behebt. Dabei steht eine geeignete Lösung bei vielen schon im Küchenregal!

Das Salz hilft nicht nur dabei abgestorbene Haut zu entfernen und sie zu reinigen - es regt auch gleichzeitig dessen Neubildung an. 

Zur Herstellung des Peelings verwendet man zwischen 5 und 6 Esslöffel des Meersalzes und verrührt sie mit gerade so viel Essigöl, dass sich eine streichfertige Paste bildet.    

gs

Kommentare