Schwarzer Tod für Mitesser

Beauty-Hype – Was kann ,Black Mask' wirklich?

+
Was kann die Gesichtsmaske ,Black Mask' ? (Symbolfoto)

Beauty & Fashion – Ein neuer Hype schwappt von den USA zu uns rüber. Dieses Mal ist es die schwarze Gesichtsmaske ,Black mask'. Doch was kann sie wirklich?

Einige haben vielleicht schon die Werbung auf manchen Webseiten gesehen oder haben ein Beautyvideo auf Youtube gefunden – es geht dabei um die außergewöhnliche Maske ,Black Mask' oder ,Blackhead', die aus den USA kommt. 

Die Maske

Nicht nur die Hersteller schwören auf die Gesichtsmaske, auch Bloggerinnen und Beauty-Experten sind sich einig, dass diese pechschwarze Maske Wunder bewirkt.

Doch kann sie das wirklich?

So soll's gehen

Laut den Herstellern soll die Maske sofort helfen. Man trägt die gelartige schwarze Masse einfach wie ein Peeling auf das Gesicht auf und lässt alles etwa eine halbe Stunde fest werden. Danach einfach abziehen!

Dadurch sollen alle lästigen Mitesser und Pickel verschwinden. Das nächste Außergewöhnliche: Man sieht die ekligen Unreinheiten, die entfernt werden, denn sie bleiben an der schwarzen Masse kleben. So kann man das Ergebnis nicht nur spüren sondern auch sehen.

Test

Nachdem man sein Gesicht mit der Masse beschmiert hat, heißt es Augen zu und durch. Wenn man die Maske von unten nach oben (wird empfohlen) abzieht, könnte man meinen, dass jedes Gesichtshärchen mitreißt und so ist es teilweise auch, also Vorsicht – Man sollte die Maske von längeren Haaren im Gesicht und den Augenbrauen fernhalten!

Doch sobald man es geschafft hat, sieht man sofort das Ergebnis. Die Mitesser sind wie versprochen kleben geblieben und die Haut ist wunderbar weich und zart. Falls das Gesicht nach dem Abziehen etwas gerötet ist, sollte man am besten eine beruhigende Creme auftragen.

Tipp: Die Anwendung sollte ein bis zweimal die Woche wiederholt werden.

jol

Kommentare