1. Mannheim24
  2. Baden-Württemberg

Wetter in Baden-Württemberg: Spätsommer-Finale! Heute Mega-Temperaturen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Thielen, Anna-Maureen Bremer

Das Wetter in Baden-Württemberg: Der Spätsommer dreht Anfang der neuen Woche nochmal auf. Mega-Temperaturen!

+++ Dieser Wetter-Ticker ist beendet! Ihr findet das aktuelle Wetter in unserem neuen Wetter-Ticker*+++

Der wenig strahlende Sommer nähert sich dem Ende und der Herbst steht eigentlich schon längst in der Tür. Egal ob wir doch noch einen Spätsommer bekommen, mit einem nassen Wetter im September rechnen müssen, uns auf einen goldenen Oktober einstellen dürfen, Schnee-Massen im Winter* uns überrollen oder trotz aktiven Polarwirbels* doch wieder keine weißen Weihnachten bekommen  – echo24.de* berichtet im Wetter-Ticker tagesaktuell über die Wetterlage sowie die Wettervorhersagen für ganz Baden-Württemberg und Heilbronn.

Wenn sich das Wetter mal wieder von seiner extremen Seite zeigt, gibt es auf dieser Seite entsprechende Unwetterwarnung mit Informationen der Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Alle vorherigen Prognosen, Wetter-Warnungen und tagesaktuellen Entwicklungen bis zum 1. September finden Sie im vorherigen Wetter-Ticker für Baden-Württemberg im Überblick.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Heute nochmal Hitze genießen

Wetter, 14. September: Heute Vormittag zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg nach der Auflösung vereinzelter Nebelfelder freundlich. Im weiteren Tagesverlauf wird‘s dann zunehmend bewölkt, abends gehen im Westen erste Schauer und auch einzelne Gewitter nieder. Temperaturen gibt‘s heute von 23 Grad im höheren Bergland und bis 29 Grad an Rhein, Neckar und Tauber. Schwacher Wind weht aus zunehmend südlicher Richtung, in Böen auffrischend. Bei Gewittern meldet der Deutsche Wetterdienst die Gefahr von starken bis stürmischen Böen.

In Heilbronn dreht der Spätsommer heute am Nachmittag nochmal richtig auf. Wetter.com meldet Sonne und bis zu 27 Grad für die Käthchenstadt am Neckar.

Wetter heute in HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
morgens14 bis 24 Grad, leicht bewölkt
mittags25 bis 27 Grad, sonnig
abends21 bis 25 Grad, bedeckt
nachts18 bis 20 Grad, bedeckt

Wetter heute in Baden-Württemberg: War‘s das dann mit Spätsommer?

In der Nacht zum Mittwoch ist es dann wolkig bis stark bewölkt. Vor allem im Westen gibt es Schauer und auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Tiefstwerte bleiben immerhin zweistellig und liegen zwischen 18 und 13 Grad. Auf dem Feldberg oder bei Gewittern kann es starke bis stürmische Böen aus Südwest geben.

Es lohnt sich, in Heilbronn heute nochmal die Sonne zu genießen, denn wir scheinen am Höhepunkt des Spätsommers angekommen zu sein. Die Aussichten fürs Wochenende sind laut wetter.com deutlich weniger sonnig: „In Heilbronn kann sich morgens die Sonne nicht durchsetzen und es ist wolkig bei Werten um die 11 Grad. Im weiteren Tagesverlauf ist es am Nachmittag und am Abend locker bewölkt bei Temperaturen von 16 bis 21 Grad. Nachts bilden sich leichte Wolken bei Werten von 12 Grad.“ 

Wetter in HeilbronnTemperatur und Wetteraussicht
Donnerstag18 bis 23 Grad, bedeckt
Freitag16 bis 19 Grad, leichter Regen
Samstag11 bis 18 Grad, leicht bewölkt

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen geben zum Wochenstart nochmal alles

Wetter, 13. September: Heute Vormittag kann sich stellenweise Nebel bilden. Tagsüber bleibt es in Baden-Württemberg überwiegend heiter. Ab Mittag gibt‘s im Bergland Quellwolkenbildung, aber auch dort nur geringe Schauerneigung. Wir verzeichnen einen Temperaturanstieg auf 21 Grad im Bergland und sagenhafte 27 Grad am Rhein. Schwacher östlicher Wind weht.

In der Nacht zum Dienstag ist es anfangs nur gering bewölkt, später ziehen von Westen Wolkenfelder auf. Vereinzelt bildet sich auch in der Nacht Nebel. Minima zwischen 15 und 9 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Milde Temperaturen und wenig Wind

Wetter, 12. September: Heute Mittag und am Nachmittag bleibt es an Oberrhein und Neckar überwiegend sonnig. Im Osten und im Bergland gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Allgemein bleibt es Trocken. Baden-Württemberg verzeichnet einen Temperaturanstieg auf 20 Grad im Bergland und 26 Grad am Oberrhein. Schwacher Wind weht dabei aus unterschiedlichen Richtungen.

Wetter in Baden-Württemberg: Zum Wochenstart wird‘s richtig warm

In der Nacht zum Montag ist es dann gering bis wechselnd bewölkt, es bleibt dabei laut Deutschem Wetterdienst trocken. Gebietsweise bildet sich Nebel. Minima zwischen 13 und 9 Grad. Die kommende Woche startet freundlich und hält noch einen Spätsommer-Hit bereit: Am Dienstag gibt es bis 27 Grad und es bleibt sonnig.

Wetter in Baden-Württemberg: Einzelne Unwetter mit Gewitter und Hagel erwartet

Wetter, 11. September: Das Gewitterrisiko ist weiterhin hoch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt heute von Westen her einzelne Unwetter mit lokalem Starkregen voraus. Auch Hagel und Böen von bis zu 60 km/h können im Laufe des Tages aufkommen. Erst in der Nacht zum Sonntag nimmt das Gewitterrisiko dann wieder ab - allerdings wird es nachts sehr neblig - mit Sichtweiten von unter 150 Metern.

Am Sonntag löst sich der Nebel dann auf und ein Mix aus Sonne und Wolken bringt einen angenehmen Tag mit bis zu 20 Grad im Bergland und 26 Grad in den flachen Regionen zum Vorschein. Diese Tendenz zieht sich außerdem auch bis in den Montag hinein. Es wird überwiegend heiter und es bilden sich nur wenige Schauer. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 22 und 27 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: DWD spricht von Starkregenpotenzial

Wetter, 10. September: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf ist es in Baden-Württemberg überwiegend wolkig. Vormittags kommt es dann vereinzelt, ab Mittag vermehrt zu Schauern und einzelne Gewittern mit Starkregenpotenzial. Maximal erreichen die Temperaturen 20 Grad im höheren Bergland und 25 Grad an der Tauber. In Schauer- und Gewitternähe toben starke bis stürmische Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: Starkregen und Gewitter drohen

In der Nacht zum Samstag bleibt es dann wolkig bis stark bewölkt. In Oberschwaben ergeben sich wiederholt, sonst einzelne Schauer, erst in der zweiten Nachthälfte lassen diese nach. Anfangs besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit noch eingelagerter Gewitter. Tiefstwerte: 16 bis 11 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Starkregen und Gewitter erwartet

Wetter, 09. September: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf gibt es in Baden-Württemberg einen Mix aus Sonne und Wolken. Dazu kommen einzelne Schauer und im Nordwesten und Bergland auch kurze Gewitter mit Starkregen. Positiv: Die Temperaturen bleiben nochmal sommerlich bei 22 Grad im Südschwarzwald bis 29 Grad in den Niederungen. Schwacher Wind aus südwestlicher Richtung weht mit frischen, bei Gewittern auch starken bis stürmischen Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: Nächte milder als zuvor

In der Nacht zum Freitag ist es zeitweise wolkig, lokale Schauertätigkeit bis in die zweite Nachthälfte können andauernd. Einzelne Gewitter sind laut Deutschem Wetterdienst nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte: 17 bis 12 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Heute nochmal Sonne tanken

Wetter, 8. September: Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf wird es in Baden-Württemberg erneut sonnig und es bleibt trocken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 23 im höheren Bergland und 29 Grad am Oberrhein. Dabei weht schwacher Ostwind.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen nachts milder – aber Gewitter möglich

In der Nacht zum Donnerstag ist es dann zunächst gering bewölkt, im Laufe der Nacht kommen aufziehende Wolkenfelder. Meist bleibt es aber trocken. In den Frühstunden ziehen im Süden einzelne Schauer oder Gewitter auf. Die Tiefstwerte sind etwas milden als in den vergangenen Nächten: 17 und 11 Grad. Auf dem Feldberg wehen starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Wetter in Baden-Württemberg: Heute nohmal viel Sonne und bis zu 29 Grad

Wetter, 7. September: Heute Vormittag bildet sich in Baden-Württemberg stellenweise Nebel, ansonsten gibt es einige hohe Wolkenfelder und im weiteren Tagesverlauf bei viel Sonne vor allem im Norden auch flache Quellwolken.

Sommerlich warm wird es bei sagenhaften Höchstwerten zwischen 21 Grad auf der Alb und 29 Grad am nördlichen Oberrhein. Schwacher Ostwind weht, im Bergland auch mit frischen Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: Nächte sind kühl aber regenfrei

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es im Land klar oder gering bewölkt. Die Nächte sind zumindest Temperatur-technisch nicht mehr ganz so sommerlich: Minima 14 bis 6 Grad. Dabei ist es am kühlsten im Allgäu.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen nähern sich nochmal den 30 Grad

Wetter, 6. September: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf gibt‘s in Baden-Württemberg häufig Sonne. Vor allem über dem Bergland aber auch einige Quellwolken. Überwiegend bleibt es trocken, nur im Südschwarzwald bilden sich in der zweiten Tageshälfte wahrscheinlich einzelne Schauer. Die Höchstwerte erreichen 22 Grad im höheren Bergland und bis 29 Grad am Oberrhein. Schwacher Wind aus Nordost bis Ost weht.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Kein Regen in der Nacht

In der Nacht zum Dienstag zieht zeitweise dichte Schleierbewölkung auf. Es bleibt laut Deutschem Wetterdienst aber Niederschlagsfrei. Tiefstwerte: 15 bis 7 Grad, am kühlsten wird es in Teilen Oberschwabens. Vereinzelt kann sich Nebel bilden.

Wetter in Baden-Württemberg: Ganz üble Prognose für zwei Regionen

Wetter, 5. September: Erst war es Gaya, jetzt ist es Hermelinde, die uns in Baden-Württemberg sommerliche Temperaturen beschert. Das Hoch, das aktuell über der Ostsee verweilt, treibt laut den Experten vom Deutschen Wetterdienst viel trockene und warme Luft in den Südwesten. Damit steht dem Sonntagsspaziergang im T-Shirt nichts im Weg.

Auch wenn am Morgen erneut mancherorts Nebel den Start in den Tag grau erscheinen lässt - das geht schnell vorbei. Und ab da strahlt die Sonne was das Zeug hält. Lediglich einige „meist harmlose Quellwolken“ können sie kurz einmal verdecken. Bei wenig Wind wird das Wetter in Baden-Württemberg wieder richtig warm mit Höchstwerten zwischen 22 und 28 Grad.

Eine ganz üble Prognose gibt es allerdings für zwei Regionen: Im Schwarzwald und der südwestlichen Schwäbischen Alb drohen auch am Sonntag örtlich Gewitter. Und nicht nur das. Der DWD sagt Starkregen „um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde“ vorher. Ganz eng begrenzt könnte es sogar „heftigen Starkregen“ mit bis zu 40 l/qm in kurzer Zeit geben. Auch größere Hagelkörner um einen Zentimeter und stürmische Böen sind während der Gewitter zu erwarten.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer auch zum Wochenstart

Auch zum Wochenstart könnte es den Schwarzwald treffen. Einzelne Schauer sind laut den Wetter-Experten wahrscheinlich. Ansonsten bleibt es aber sonnig und warm.

Im Westen von Baden-Württemberg könnten die Thermometer sogar ganz knapp an der 30er-Marke kratzen. Auch für Mittwoch sind Höchstwerte zwischen 22 und 29 Grad angesagt. Lediglich am Dienstag wird es minimal kühler. Doch auch da ist vorerst, dann sogar auch im Schwarzwald, kein Regen in Sicht.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer pur, aber eine üble Ausnahme

Wetter, 4. September: Wie Sie sehen, sehen Sie nichts? Wer das am Samstagmorgen denkt, der ist aller Voraussicht nach an Fluss- oder in Tallagen unterwegs. Denn dort hängt zunächst Nebel fest und sorgt für trübe Aussichten. Autofahrer sollten bis zum frühen Vormittag aufpassen - die Sichtweite kann laut DWD unter 150 Metern liegen. Dann verzieht sich der Nebel aber und macht Platz für viel Sonne.

Die lässt das Wetter in Baden-Württemberg strahlen und die Temperaturen erneut schnell ansteigen. Bis zu 21 Grad im Südschwarzwald und sogar bis zu 28 Grad am nördlichen Oberrhein bekommen wir heute. Bei wenig Wind dürfte die gefühlte Temperatur örtlich noch darüber liegen. Ab dem Nachmittag wird es dann zumindest im Schwarzwald vorübergehend eine unangenehme Ausnahme vom puren Sommer geben. Es drohen einzelne Gewitter mit Starkregen und Sturmböen.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer pur, aber eine Ausnahme

Schauer und Gewitter können auch am Sonntag vor allem die Menschen im Südschwarzwald nerven. Ansonsten muss allenfalls morgens erneut mit Nebelfeldern gerechnet werden. Größtenteils bestimmt aber das gesamte Wochenende über die Sonne das Wetter in Baden-Württemberg. Und erneut mit maximalen Temperaturen zwischen 21 und 28 Grad.

Ähnlich „sommerlich warm“ geht es laut DWD auch in der kommenden Woche los. Für Montag und Dienstag sind wiederum maximal 28 Grad drin. Bei einzelnen durchziehenden Wolkenfeldern bekommen wir viele Sonnenstunden, die zumindest ein bisschen für den so oft verregneten Sommer entschädigen dürften.

Wetter in Baden-Württemberg: Thermometer klettern jetzt rasant

Wetter, 3. September: Grad für Grad kämpft sich der Sommer zurück nach Baden-Württemberg. In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen tatsächlich noch einmal deutlich an. An der magischen 30-Grad-Marke wird zwar wohl nicht gekratzt. Doch wer jetzt schon Sommerkleidung in den Keller geräumt hatte, der darf in jedem Fall noch einmal auspacken.

Am Freitag startet der Tag vor allem in den Fluss- und Tallagen laut DWD zunächst suppig. Vor allem Autofahrer müssen sich wegen Nebels mit teilweisen Sichtweiten unter 150 Metern in Acht nehmen. Glücklicherweise löst dieser sich aber rasch auf und macht Platz für viel Sonnenschein. Der sorgt dann für angenehme 21 bis 27 Grad. Nachmittags seien Gewitter und Schauer laut den Wetter-Experten im Südschwarzwald aber nicht ausgeschlossen.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer-Wochenende steht vor der Tür

Dem Sommer-Comeback tut das aber auch für das Wochenende keinen Abbruch. Mit 22 bis 28 Grad werden der Samstag und der Sonntag sogar noch ein bisschen wärmer.

Schauer und Gewitter seien dann bei viel Sonne sogar „wenig wahrscheinlich“. Und auch für Montag gelten dieselben traumhaften Aussichten.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer startet Mega-Comeback

Wetter, 2. September: In der griechischen Mythologie ist „Gaya“ eine der ersten Göttinnen. Das gleichnamige Hoch, das derzeit über Großbritannien steht, sorgt nun auch in Baden-Württemberg für göttliches Spätsommer-Wetter pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang*. In den nächsten Tagen wird es noch einmal richtig warm und sonnig.

Am Donnerstag klettert das Thermometer bereits auf bis zu 26 Grad. „Bei lockeren Quellwolken“ erwartet uns laut dem DWD zudem viel Sonnenschein. Auch eine sternenklare Nacht im Freien ist bei Tiefstwerten zwischen 12 und 7 Grad dick angezogen durchaus noch einmal zu genießen.

Wetter in Baden-Württemberg: Spätsommer wird richtig warm

Am Freitag könnte es in Baden-Württemberg sogar bei „meist viel Sonne“ noch einmal einen Grad wärmer werden. Auch das Wochenende wird ebenfalls spätsommerlich. Samstag und Sonntag sind weiterhin bis zu 27 Grad drin. Allerdings sind dann vor allem im Bergland auch wieder einzelne Schauer und Gewitter denkbar.

Die gute Nachricht: In der ersten Hälfte des Septembers soll sich der Spätsommer hartnäckig halten. Für Heilbronn sagt die 16-Tage-Prognose von wetter.com beispielsweise auch für den 17. September aktuell noch 21 Grad und strahlenden Sonnenschein voraus. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare