1. Mannheim24
  2. Baden-Württemberg

Rammstein-Tour: Heiß begehrte Tickets – die besten Tipps für die Feuerzone

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Zwei Jahre lang warteten Fans dank Corona-Pause auf die Europa-Tour durch Rammstein. Wer Tickets in der „Feuerzone“ ergattert hat, muss sich definitiv nicht warm anziehen: 

Zwei Mal musste die European Stadium Tour von Rammstein dank Corona bereits verschoben werden. Im Mai 2022 dann endlich der heiß ersehnte Tour-Auftakt in Prag. Insgesamt 42 Konzerte spielt die Kult-Band in Europa und Nordamerika – darunter mit dem Rammstein-Doppelkonzert in Stuttgart auch 10 in Deutschland. Viele Fans haben ihre Tickets bereits vor 2 Jahren gekauft. Und wer ganz viel Glück hatte, ergatterte sogar noch eine der heiß begehrten Karten für die „Feuerzone“ – der einzige Platz als wahrer Rammstein-Ultra.

BandRammstein
Gründung1994 (Berlin)
FrontmannTill Lindemann

Rammstein-Konzerte in Deutschland und Europa: In der Feuerzone wird es richtig heiß!

Die Feuerzone („Firezone“) ist ein abgesperrter Bereich direkt vor der massiven Rammstein-Bühne. Fans mit Karten für diese Zone stehen somit in den ersten Reihen und erleben die spektakuläre Show im wahrsten Sinne des Wortes hautnah mit. Der Name Feuerzone kommt bei Rammstein natürlich nicht von ungefähr: Dank der berühmten Flammenshow der sechs Berliner wird es dort üblicherweise besonders heiß.

Mit rund 130 Euro (Preis variiert nach Konzert und Land) gehören die Karten für die Feuerzone bei der diesjährigen Rammstein-Tour natürlich wieder zu den teuersten Tickets. Dennoch sind diese erfahrungsgemäß am schnellsten ausverkauft. Wir verraten, was die glücklichen Fans, die eines der Rammstein-Konzerte in der Feuerzone erleben dürfen, bei der aktuellen Tour zu sehen bekommen.

Tickets für Feuerzone bei Rammstein: Wildes Gedrängel und „Mosh Pits“ im vorderen Bereich?

Entgegen erster Bedenken vieler Rammstein-Fans, die das erste Mal ein Ticket in der Feuerzone ergattert haben, geht es in diesem Bereich nicht so wild zu, wie man denkt. Erfahrungsgemäß entsteht dort kein Gedrängel oder gar wilde „Mosh Pits“. „Die Leute verhalten sich genauso wie im Rest vom Stadion“, teilt zum Beispiel ein weiblicher Fan ihre Erfahrung. Im Gegenteil: „In der Feuerzone hat man den Vorteil, dass man nicht den Druck der Menschenmassen von hinten hat.“

Ähnliche Erfahrungen teilen auch weitere Rammstein-Fans im Internet – wobei es natürlich regional bei jedem Konzert Unterschiede geben dürfte. Ein weiterer Vorteil für die Besitzer von Feuerzonen-Tickets: Der Bereich ist auf dem Konzertgelände gesondert ausgeschildert und kann etwas entspannter betreten werden als etwa bei Inhabern von regulären Stehplatz-Karten. Und auch wenn man nicht Stunden früher vor der Bühne stehen will, sichert man sich dennoch einen der vorderen Plätze.

Rammstein am 4. Juni im Olympiastadion Berlin
Rammstein am 4. Juni im Olympiastadion Berlin © Jens Koch/dpa

Nachdem Rammstein vergangenes Wochenende ihr Doppel-Konzert in Stuttgart gespielt haben, ist am 14. und 15. Juni Hamburg dran. 24hamburg.de hat zusammengefasst, was Fans zu den Rammstein-Konzerten im Hamburger Volksparkstadion wissen müssen.

Achtung Spoiler: Das kriegen die Fans 2022 in der Feuerzone von Rammstein zu sehen

Ein „Nachteil“ im Feuerzonen-Bereich, den die meisten Fans allerdings wohl kaum als solchen betrachten werden: Die sechs Musiker um Frontmann Till Lindemann fackeln auf der Bühne ein wahres Feuerwerk an Pyrotechnik ab, Flammenwerfer über den Köpfen der Zuschauer inklusive. Da kann es in den vorderen Reihen natürlich besonders heiß werden. Besucher der Rammstein-Feuerzone sollten sich also lieber nicht allzu warm anziehen.

Angst muss trotzdem niemand haben: Für die Sicherheit der Zuschauer ist natürlich jederzeit gesorgt und auch die Band seit Jahren erfahren mit ihren spektakulären Feuershows. Frontmann Till Lindemann ist seit 1996 sogar ausgebildeter Pyrotechniker. Beim Song „Rammstein“ zündete sich Lindemann bei vergangenen Shows auch gerne mal selbst an – natürlich geschützt durch einen Asbestmantel.

Achtung Spoiler: Das kriegen die Fans 2022 in der Feuerzone von Rammstein zu sehen

Ihre Flammenwerfer hat die Band auch auf der aktuellen Europa-Tour wieder im Gepäck. Während sich die hinteren Reihen der Rammstein-Fans bei den Konzerten über riesige Flammensäulen (die vor allem bei „Engel“ durchgehend zum Einsatz kommen) und ein spektakuläres Feuerwerk inklusive Licht-Show freuen dürfen, kriegen die Zuschauer in den vorderen Reihen der „Feuerzone“ noch ganz andere Dinge zu sehen.

So trägt Lindemann zum Kult-Song „Rammstein“ eine Art Flammenwerfer-Rucksack, aus der zum Takt 9 riesige Feuersäulen schießen. Bei „Mein Teil“ kommt ein überdimensionaler Kochtopf zum Einsatz, unter dem „Chefkoch“ Till Lindemann natürlich ordentlich Feuer macht Besonders gruselig: Bei „Puppe“ rollt ein riesiger Kinderwagen auf die Bühne, der in Flammen aufgeht. Und am allerschönsten: Wer in der Feuerzone steht, kann bestens beobachten, wie Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz inmitten des Feuerspektakels gemütlich über sein geliebtes Laufband wandert. (kab)

Auch interessant

Kommentare