1. Mannheim24
  2. Baden-Württemberg

Affenpocken in Baden-Württemberg: Mann in Klinik – weiterer Verdachtsfall wird untersucht

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Erster Affenpocken-Fall in Baden-Württemberg nachgewiesen. (Symbolfoto)
Erster Affenpocken-Fall in Baden-Württemberg nachgewiesen. (Symbolfoto) © Rolf Vennenbernd/dpa

In Baden-Württemberg hat sich ein Mann mit den Affenpocken infiziert. Lesen Sie hier, wie es dem Mann geht und wie die aktuelle Lage im Bundesland ist:

Ein Mann hat sich in Baden-Württemberg den Affenpocken infiziert. Das bestätigt das zuständige Sozialministerium am Montagabend (23. Mai). Es handelt sich dabei um einen Mann aus dem Ortenauskreis. Laut Ministerium sei sein Zustand stabil, er leidet jedoch an typischen Affenpocken-Symptomen wie Fieber, Husten und Hautveränderungen.
Wie HEIDELBERG24 berichtet, wird der an Affenpocken-Infizierte aus Baden-Württemberg isoliert im Krankenhaus behandelt.

Das Gesundheitsamt des Ortenaukreises untersucht derweil einen weiteren Verdachtsfall und führt eine Kontaktnachverfolgung im Umfeld der Betroffenen durch. (jol)

Auch interessant

Kommentare