Peugeot 2008 Castagna

Peugeot 2008 Castagna
1 von 12
Die Mailänder Karosserieschmiede Castagna den Peugeot 2008 mit einem individuellen Design veredelt.
Peugeot 2008 Castagna
2 von 12
Der Peugeot 2008 Castagna kommt mit einer besonderem Lack daher.
Peugeot 2008 Castagna
3 von 12
Beim Peugeot 2008 Castagna geben die Farben Rot, Blau und Weiß den Ton an.
Peugeot 2008 Castagna
4 von 12
Auch Innen setzt sich das Farbenspiel im Peugeot 2008 Castagna konsequent fort.
Peugeot 2008 Castagna
5 von 12
Das Armaturenbrett im Cockpit des Peugeot 2008 Castagna ist zum Teil rot bezogen und mit weißen Kreuznähten verziert.
Peugeot 2008 Castagna
6 von 12
Besonders edel: Im Kofferraum ist ein Holzboden verlegt. Eine speziell gewebte Matte dient im Bedarfsfall zum Schutz oder auch als Picknickdecke im Freien.
Peugeot 2008 Castagna
7 von 12
Für den Peugeot 2008 Castagna gibt es sechs nach Maß gefertigte Ledertaschen.
Peugeot 2008 Castagna
8 von 12
Sterne schmücken das Panoramaglasdach im Peugeot 2008 Castagna.

So kann eine erfolgreiche französisch-italienische Freundschaft aussehen: Die in Mailand beheimatete Karosserieschmiede Castagna hat den Crossover von Peugeot veredelt.

Der Peugeot 2008 Castagna bleibt allerdings ein Unikat.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.