Übertrieben gefeiert

Voll bis oben hin: Autofahrer an Neujahr mit jeder erdenklichen Substanz im Blut erwischt

+
Nicht nur Methamphetamin fanden Polizisten im Blut eines Autofahrers, sondern auch alles andere was sie testen konnten. (Symbolbild)

Richtig krachen lassen hat es ein 31-jähriger Autofahrer zum Jahreswechsel. Bei einer Verkehrskontrolle fiel der Mann durch jeden Drogentest, den die Polizei hat.

Ausgelassen feiern gehört zum Jahreswechsel dazu. Ein 31-jähriger Autofahrer hat dabei aber nun gehörig übertrieben. Auf Ibiza geriet er in eine Verkehrskontrolle und die Polizisten konnten nicht glauben, was der Mann alles im Blut hatte.

Autofahrer mit fast allen nachweisbaren Drogen im Blut erwischt

Wie das britische News-Portal "Daily Mail" berichtet, kamen die Beamten mit ihren Testgeräten an ihre Grenzen. Denn egal, worauf die Polizisten den Mann testeten, er hatte es genommen.

Dabei fanden die Beamten Alkohol, Cannabis, Methamphetamine, Amphetamine, Kokain und Opiate. Zusätzlich untersuchten sie das Auto und fanden eine braune Substanz, zwei Tütchen mit weißem Pulver, sechs violette Pillen und 20 rosa Pillen.

Der 31-Jährige muss mit einer Strafe von 1.000 Euro, sechs Punkten und einer möglichen Verurteilung zu bis zu sechs Monaten Gefängnis rechnen.

Lesen Sie auch: So fahr(un)tüchtig sind Sie mit 1,45 Promille.

anb

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

Kommentare