Drittstärkstes Jahr der Geschichte

Enormes Wachstum: Europäischer Automarkt brummt

+
Der europäische Automarkt feiert das drittstärkste Jahr der Geschichte.

Der europäische Automarkt ist gewachsen. 2017 war nicht nur ein Erfolg - sondern das drittstärkste Jahr der Geschichte.

Obwohl er im Dezember etwas auf die Bremse stieg, hat der europäische Automarkt 2017 trotzdem zugelegt - und ist zum vierten Mal in Folge gewachsen.

Positive Entwicklung bei fast allen Automärkten

Die Zahl der Neuzulassungen stieg laut dem europäischen Herstellerverband ACEA im Vergleich zum Vorjahr um 3,3 Prozent auf rund 15.700.000 an. Der schlechte Dezember (minus 4,9 Prozent, 1,09 Millionen) tat dem Erfolg keinen Abbruch.

Am stärksten legten die Absätze in Spanien und Italien zu, mit einem Plus von 7,7 Prozent und 7,9 Prozent. In Deutschland stiegen die Zulassungen um 2,7 Prozent. Großbritannien hatte mit dem ersten Rückgang in sechs Jahren das Nachsehen: minus 5,7 Prozent.

Lesen Sie hier: Dachbox montieren - so geht's

Alternative Fahrzeuge auf dem Vormarsch

Die deutschen Autohersteller können sich freuen: Sie legten 2017 alle zu. Daimler feierte einen überdurchschnittlichen Zuwachs von 4,8 Prozent. Das Schlusslicht bildet BMW mit 0,9 Prozent.

Gestiegen ist auch das Interesse an Hybrid- und Elektroautos. In den fünf größten EU-Märkten wurden knapp 468.000 Einheiten neu zugelassen, das ist ein Anstieg um 54 Prozent. Allein in Deutschland nahmen die Neuzulassungen von Hybridwagen oder E-Autos um 85 Prozent zu.

Lesen Sie auch: Elektroauto laden: So tanken Sie Saft in Ihr E-Car.

sm

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare