Den richtigen Reifen finden

Autoreifen – was muss beim Kauf beachtet werden?

+

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Reifens liegt bei fünf bis sechs Jahren. Doch was muss beim Kauf von neuen Autoreifen beachtet werden?

Laut Gesetzgeber liegt die minimale Profiltiefe eines Autoreifens bei 1,6 Millimeter. Experten empfehlen, Sommer- und Ganzjahresreifen ab einer Profiltiefe von zwei Millimetern zu wechseln. Bei Winterreifen liegt der Grenzwert bei vier Millimetern.

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Reifens liegt bei fünf bis sechs Jahren. Unabhängig davon achten Sie auf erste Anzeichen von Verschleiß. Risse am Reifenrand zeigen, dass das Gummi altert. Bei Beulen und großen Rissen in der Oberfläche wechseln Sie Reifen sofort.

Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Den ganzen Satz austauschen?

Um ein hervorragendes Fahrverhalten Ihres Pkw zu gewährleisten, tauschen Sie alle Autoreifen, die hier zu finden sind, aus. Das gibt Ihnen die Gewissheit, dass sich diese in gleichwertigem Zustand befinden. Kaufen Sie diese niemals gebraucht. Nur Hersteller geben Garantie und Gewährleistung.

Expertentipp: Der Verschleiß auf der Antriebsachse ist in der Regel größer. Wechseln Sie die Autoreifen paarweise von vorne nach hinten aus. Dadurch erneuern Sie diese satzweise.

Die DOT-Nummer entscheidet

Ein Detail, auf das viele Autofahrer nicht achten, ist die einheitliche DOT-Nummer. Diese befindet sich an den Flanken der Autoreifen.

  • Die letzten vier Zahlen geben das Herstellungsdatum an.
  • Die beiden vorderen Ziffern markieren die Woche der Herstellung,
  • die hinteren Ziffern das Jahr.

Beispiel: Die Ziffernfolge 4719 gibt als Herstellungsdatum die 47. Woche im Jahr 2019 an. Wichtig ist, dass alle vier Autoreifen die gleiche Nummer aufweisen. Kommen diese aus zwei Chargen, fahren Sie sich unterschiedlich. Dies trifft auch zu, wenn diese identisch erscheinen. Ein neueres Modell bietet bessere Fahreigenschaften als ein älteres. Bestellen Sie vorzugsweise einen Reifensatz, der jünger als zwei Jahre ist.

Den richtigen Autoreifen finden

Laufleistung und Preis spielen bei vielen Fahrzeugbesitzern die ausschlaggebende Rolle. Wichtiger ist die Haftung auf nassen Straßen. Gute Haftungseigenschaften verringern den Bremsweg bei schlechten Witterungsbedingungen. Um den Reifen auszuwählen, halten Sie sich an die Herstellervorgaben. Diese finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Sind Ganzjahresreifen die bessere Alternative?

Autoreifen mit dem M+S-Symbol nutzen Sie ganzjährig. Sie sparen Geld, Zeit und den saisonalen Wechsel. Sie sind ein Kompromiss und verfügen nicht über die Griffigkeit eines Winterreifens. Im Sommer haften sie schlechter auf dem warmen Asphalt. Die Ganzjahresreifen eignen sich bevorzugt für Regionen mit mildem Klima.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare