+
Früher als geplant die Schlüssel übergeben - geht das?

Frist verkürzen

Durch Nachmieter früher die Wohnung verlassen - Irrtum?

Viele Menschen kennen die Regel, um die Kündigungsfrist zu umgehen: Man zeigt dem Vermieter drei Nachmieter und darf dann vorzeitig die Wohnung verlassen. Aber stimmt das auch wirklich?

Es gibt viele Gründe die Wohnung zu wechseln: Familiengründung, Kosten, neuer Job oder einfach ein Tapetenwechsel! Und dann läuft alles auch noch gut: Du findest eine neue Wohnung, die man im nächsten Monat direkt beziehen könnte. Doch da ist der Haken. Was machst Du mit Deiner jetzigen Wohnung?

Schnell gehst Du zum Vermieter, reichst die Kündigung ein, aber nun gibt es die bekannte Dreimonatsfrist. Viele denken jetzt, sie könnten dem Vermieter einfach drei potentielle Nachmieter vorgeschlagen und so früher ausziehen. Doch so leicht ist das leider nicht!

Die drei-Nachmieter-Regel gibt es so nämlich gar nicht, sie ist aber in vielen Köpfen verankert. Ein Vermieter muss keinen Nachmieter akzeptieren, d.h. man kommt nicht so einfach früher aus seiner alten Wohnung und muss gegebenenfalls doppelt Miete zahlen.

Es gibt aber Sonderfälle, in denen der Vemieter einen Ersatzmieter annehmen muss und der Mieter auch nur einen Vorschlag braucht. Muss zum Beispiel der Vermieter berufsbedingt den Wohnort wechseln, heiratet oder benötigt mehr Platz für Nachwuchs, gilt das als Ausnahme. Außerdem wenn der Mieter aufgrund des Alters oder Krankheit die Miete nicht mehr alleine zahlen kann und deshalb z.B. in ein Pflegeheim muss, kann die Kündigungsfrist vorgezogen werden. 

Schlägt man nun Nachmieter vor, kann der Vermieter denjenigen nur ablehnen, wenn er sehr wichtige Gründe angibt. Begründungen könnten sein, dass der neue Nachmieter ein unerwünschtes Haustier mitbringt, kein regelmäßiges Einkommen aufweisen kann oder er die Wohnung gewerblich nutzen möchte. 

Es gibt also selten die Möglichkeit, auf eine Verkürzung der Kündigungsfrist zu bestehen.

Hier ein paar Tipps, wie man es doch schaffen kann:

  • Gib Deinem Vermieter den Hinweis, dass er durch einen Nachmieter die Miete erhöhen kann und dadurch einen wirtschaftlichen Vorteil bekommt.
  • Suche einen Nachmieter, der Dir selber sehr ähnlich ist. Also z.B. beide alleinstehend, keine Haustiere, etc.
  • Schalte selbst Anzeigen und erleichtere somit jegliche Arbeit für den Vermieter.
  • Gib nicht nur den Namen und Adresse des Ersatzmieters an Deinen Vermieter, sondern auch gleich Auskünfte über Einkommen oder SCHUFA-Einträge.
  • Gib dem Vermieter etwas Zeit, sich in Ruhe die Vorschläge anzuschauen und zu prüfen.

jol

Mehr zum Thema

Kommentare