+
Russlands Präsident Wladimir Putin spricht in der Deutschen Schule Moskau.

Kremlchef Gast bei  Geschichtsprojekt

Putin plädiert vor Schülern für Freundschaft zu Deutschland

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat vor deutschen Schülern in Moskau für eine enge Freundschaft beider Länder plädiert.

Wenige Tage nach dem 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 besuchte Putin am Mittwoch überraschend ein Geschichtsprojekt der Deutschen Schule Moskau.

"Russland und Deutschland haben stets prosperiert, wenn sie zusammengearbeitet haben", sagte der Kreml-Chef. Die Erinnerung an den Krieg und seine Opfer sei notwendig, um zu verhindern, dass sich die Geschichte wiederholt. "Das Wichtigste ist Vertrauen, das ist die Grundlage", antwortete Putin auf eine Schülerfrage nach den deutsch-russischen Beziehungen.

Bei dem Geschichtsprojekt beschäftigen sich die deutschen Schüler aus Moskau sowie Schüler aus Bad Salzungen (Thüringen) und russische Schüler aus Rschew mit dem Zweiten Weltkrieg. Ganz zu Anfang der Präsidentschaft Putins haben seine beiden Töchter Maria und Katharina die Deutsche Schule Moskau besucht.

dpa

Deutsche Schule Moskau

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Kommentare