Innenministerin Mikl-Leitner in Brüssel

Österreich macht Grenze dicht - Kontrollen wie in Deutschland

Brüssel - Wie Deutschland werde Österreich "temporäre Grenzkontrollen" einführen. Das berichtet der ORF am Montagmittag. 

Wie Deutschland wird auch Österreich „temporäre Grenzkontrollen“ einführen. Das teilte die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner am Montag laut ORF mit. Die EU-Kommission werde am selben Tag über die Entscheidung darüber informiert. Im Rahmen von Schengen seien temporäre Grenzkontrollen direkt an der Grenze erlaubt. 

Die Behandlung von Flüchtlingen bei Aufgriffen an der Grenze soll sich dabei an sich nicht verändern. Ob aus Ungarn kommende Flüchtlinge zurückgeschoben werden, bloß aufgefordert werden, Österreich wieder zu verlassen oder angehalten werden, müsse im Einzelfall entschieden werden, hieß es weiter beim ORF.

Die Regierung in Wien reagiere damit auf tausende Flüchtlinge, die weiter aus Ungarn kämen, und die Wiedereinführung der Grenzkontrollen durch Deutschland an seiner Grenze zu Österreich, so Mikl-Leitner.

Die Deutsche Bahn hatte schon am Sonntag den Zugverkehr zwischen Deutschland und Österreich für zwölf Stunden eingestellt. Wegen des Flüchtlingsandrangs führte die Bundesrepublik vorübergehend Grenzkontrollen ein.

afp, kf

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Weltweite Trauerfeiern für die Opfer des Flugzeugabsturzes

Weltweite Trauerfeiern für die Opfer des Flugzeugabsturzes

Schwere Waldbrände in Tennessee: Drei Tote

Schwere Waldbrände in Tennessee: Drei Tote

Kommentare