Wechselhafter Herbstanfang

Sommer-Comeback: Erst Regen, dann Sonne pur

Offenbach - Der Sommer kommt nach einem kurzen Herbst-Intermezzo noch einmal zurück. Ab Mitte der neuen Woche werden wir mit warmen Temperaturen und viel Sonne verwöhnt.

Ein kurzes herbstliches Zwischenspiel unterbricht in den nächsten Tagen in Deutschland die Sommergefühle. Ab Mitte der neuen Woche wird es aber erneut warm mit Temperaturen zwischen 26 und 30 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag berichtet. Zunächst aber sind am Sonntag und Montag viele Wolken und immer wieder Regenfälle angesagt.

Tief „Netti“ bringt schon in der Nacht zum Sonntag von Großbritannien her Regen ins Land, am Tag überquert die dazugehörige Kaltfront Deutschland. Auch einzelne Gewitter sind möglich. Nur im Südosten scheint zunächst noch häufiger die Sonne, dort werden noch einmal bis zu 26 Grad erreicht. Im Rest des Landes liegen die Temperaturen zwischen 18 und 24 Grad.

Am Montag lässt sich die Sonne nur ganz sporadisch blicken und es kühlt auf 16 bis 22 Grad ab. Im Osten und Süden kann es dazu kurze Gewitter geben, an den Alpen muss mit Dauerregen gerechnet werden.

Ab Dienstag lockert die Bewölkung dann zusehends auf. Die Temperaturen steigen auf bis zu 25 Grad an, von Mittwoch bis Freitag wird es mit 26 bis 30 Grad gar wieder sommerlich warm. Mit Gewittern muss nur in der Nähe der Alpen sowie am Freitag im Südwesten gerechnet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Weltweite Trauerfeiern für die Opfer des Flugzeugabsturzes

Weltweite Trauerfeiern für die Opfer des Flugzeugabsturzes

Schwere Waldbrände in Tennessee: Drei Tote

Schwere Waldbrände in Tennessee: Drei Tote

Kommentare