+
Michel Rocard (85) ist tot.

Mit 85 Jahren gestorben

Früherer französischer Premierminister Rocard ist tot

Paris - Trauer in Frankreich: Der frühere französische Premierminister, Michel Rocard, ist am Samstag im Alter von 85 Jahren gestorben,

Das sagte sein Sohn Francis der Nachrichtenagentur AFP in Paris. Der Sozialist Rocard war von 1988 bis 1991 Regierungschef in Frankreich, damals war François Mitterrand Präsident.

Rocard starb nach Angaben seines Sohnes am Nachmittag in einem Pariser Krankenhaus. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt. Präsident François Hollande würdigte Rocard in einer Erklärung als „große Figur der Republik und der Linken“. Er habe einen Sozialismus vertreten, der Utopie und Modernität vereint habe.

Rocard trat 1974 der Sozialistischen Partei bei, wo er sich vor allem in wirtschaftspolitischen Fragen engagierte. Ab 1988 war er Chef einer Minderheitsregierung und musste mit wechselnden Mehrheiten arbeiten. Immer wieder gab es Spannungen mit dem damaligen Staatschef Mitterrand. Im Mai 1991 trat Rocard zurück.

afp/dpa

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Kommentare