Nach 16 Monaten

Mord dank "Aktenzeichen XY" aufgeklärt

Hamburg  - 16 Monate nach dem Mord an einer 88-Jährigen in Hamburg hat die Polizei den Fall mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ aufgeklärt.

Ein Zeugenaufruf in der Sendung habe die entscheidenden Hinweise gebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Daraufhin habe ein zur Tatzeit 44 Jahre alter Mann aus demselben Stadtteil identifiziert werden können. Der Tatverdächtige sei aber bereits Mitte vergangenen Jahres eines natürlichen Todes gestorben. In seiner Wohnung fanden Kriminaltechniker demnach Spuren, die eindeutig zu solchen vom Tatort passten. Die Rentnerin war kurz vor Weihnachten 2013 in ihrer Wohnung erwürgt worden. Ein Pflegedienst hatte ihre Leiche gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Kommentare