+
Schwerer Unfall auf A6

Schon wieder Verletzte bei Autobahn-Unfällen

Crash-Serie auf der A6!

  • schließen

Gleich zwei schwere Unfälle auf der A6. Die schlimme Bilanz: Mehrere Verletzte und über 100.000 Euro Schaden.

Dauer-Blaulicht mal wieder auf der A6! Los ging´s morgens kurz vor 10 Uhr zwischen Sinsheim und der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg: Ein spanischer Sattelzug kracht mit voller Wucht auf einen holländischen Wohnwagen. Der Honda-Fahrer hatte zuvor mit seinem Anhänger an einem Stauende abbremsen müssen.

Folge: Wohnwagen nur noch Schrott, Honda stark beschädigt. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt, Schaden rund 100.000 Euro. 

Aufgrund des fünf Kilometer langen Rückstaus kam es Höhe Steinsfurt gegen 11:10 Uhr zu einem weiteren Auffahrunfall mit mehreren Brummis. Danach ging auf der A6 Richtung Mannheim gar nichts mehr - Vollsperrung.

Rund vier Stunden später schepperte es dann heftig zwischen Mannheimer Kreuz und der Anschlussstelle Schwetzingen-Rheinau: Der blaue Audi eines 24-Jährigen gerät plötzlich von der linken Überholspur auf den rechten Fahrstreifen, rammt den Lkw neben ihm. 

Schwerer Unfall auf A6

Mit sehr schweren Kopfverletzungen wird seine Beifahrerin (23) geborgen, per Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Unfall-Fahrer und ein 4-jähriges Kind kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Der Brummi-Fahrer (64) kam mit dem Schrecken davon. Die A6 blieb hier Richtung Süden eine Stunde voll gesperrt.
pek 

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Müllauto versinkt in Straße

Müllauto versinkt in Straße

Kommentare