+
Ein Notruf, der die Polizei ziemlich lange auf Trab hält (Symbolfoto). 

Großangelegte Suchaktion 

Null Orientierung – vier Stunden Suche!

  • schließen

Worms - Eine Frau steckt auf einem Acker fest. Sie ruft die Polizei. Die Beamten wollen helfen – doch wie, wenn niemand weiß, wo die Frau sich befindet?

Eine orientierungslose Autofahrerin hat am frühen Sonntagmorgen eine großangelegte Suchaktion der Polizei ausgelöst. Die 44-jährige Mannheimerin ruft kurz vor zwei Uhr die Polizei in Frankenthal: Sie erklärt, dass sie sich in ihrem Auto auf einem matschigen Acker festgefahren hat. 

Die Polizei will zur Hilfe eilen – da gibt es nur ein Problem: Die Frau kann nicht besonders viele Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen. Sie erklärt, dass sie sich im Bereich  Worms-Pfeddersheim verfahren hat und eine Autobahn in rund 200 Meter Entfernung sehen kann. 

Nach vier Stunden können die Beamten die Frau schließlich ausfindig machen – auf einem Feld in der Nähe des pfälzischen Heßheim. Ein Abschleppdienst zieht das Autos aus dem Dreck. Jetzt wird die Frau den Polizei-Einsatz vermutlich zahlen müssen. Warum sich die Frau derartig verfahren hat, steht nicht fest. Alkohol soll jedoch nicht im Spiel gewesen sein. 

pol/mk

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Kommentare