+
Die Mutter des fünfjährigen Jamie kann ihrem Sohn lebensrettende Stammzellen spenden.

Gute Nachrichten

Leukämiekranker Jamie (5): Mutter kann spenden!

Worms - Die Suche nach einem Stammzellenspender für den an Leukämie erkrankten Jamie hat endlich ein Ende. Seine Mutter kann als Stammzellenspenderin für den Fünfjährigen eintreten! 

„Wir haben heute die wundervolle Nachricht aus Heidelberg bekommen, dass unsere Daten der genetischen Auswertung vorliegen und dass meine Frau als Stammzellenspender für Jamie eintreten kann“, verkündet der Vater Klaus auf der Facebookseite ‚Hilfe für Jamie‘

Die Familie habe bis zum letzten Tag auf einen Fremdspender gehofft, dessen Gewebemerkmale zu 100 Prozent passen. Dieser sei jedoch aufgrund der seltenen Humane Leukozyten Antigene (HLA) des Fünfjährigen schwer zu finden.

Vergangene Woche hatte Dr. Kunz in der Uniklinik Heidelberg der Familie mitgeteilt, dass für Jamie drei Spender in Frage kämen – doch bis heute hat sich keiner zurückgemeldet. (WIR BERICHTETEN)

Daraufhin hatten die Eltern ein genetisches Profil anfertigen lassen, um trotz einer nur 50-prozentigen Übereinstimmung als letzte Chance für ihren Sohn eintreten zu können. Teilweise passende Familienspender sind nach HLA-identischen Geschwistern und HLA-identischen Fremdspendern die letzte Möglichkeit in der Spendersuche.

„Wir möchten uns bei allen Menschen, die uns so tatkräftig unterstützt haben, bedanken. Ihr habt uns immer so viel Kraft gegeben. Bitte hört nicht auf damit, wir würden uns wünschen, dass sich auch weiterhin viele viele Menschen zur Stammzellenspende registrieren, denn da draußen warten so viele kleine Kämpfer auf einen Retter“, schreibt der Vater.

So funktioniert eine Stammzellentransplantation

Wie bei einer Bluttransfusion werden die Stammzellen nach ihrer Entnahme beim Spender beim Patienten transplantiert. Sie nisten sich in den Knochenhohlräumen ein und beginnen neue Blutzellen zu bilden.

Laut der Deutschen Knochenmarkspender Datei (DKMS) erkennt man den Erfolg der Transplantation nach etwa zwei bis vier Wochen am Anstieg der weißen Blutkörperchen. „Bei einem stetigen Anstieg weißer Blutkörperchen steigt auch die Chance auf ein zweites Leben für den Patienten“, schreibt die DKMS.

kab

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare