+
Das Landgericht Landau.

Urteil am Landgericht

Ehefrau (†24) erstochen! 9 Jahre Haft für Mann

Wörth/Landau – Weil er seine junge Ehefrau mit mehreren Messerstichen tötet, muss ein 32-Jähriger für lange Zeit hinter Gitter. Das Urteil des Landgerichts Landau:

Das dramatische Beziehungsdrama in Wörth am 27. November 2015 (WIR BERICHTETEN) – am Mittwoch hat das Landgericht Landau sein Urteil gesprochen.

Obwohl sich der Mann (32) aufgrund seines Trunkenheitszustands nicht an die Bluttat erinnern kann, muss er jetzt wegen Totschlags für neun Jahre hinter Gitter. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin gegenüber dpa.

Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass der zur Tatzeit noch 31-Jährige seine acht Jahre jüngere Frau (24) in deren Wohnung im pfälzischen Wörth mit mehreren Messerstichen getötet hat. Nachbarn hatte laute Schreie gehört, die Polizei alarmiert.

Der Täter, der nach eigenen Angaben eine halbe Flasche Schnaps intus hatte, öffnete der Polizei sogar selbst die Wohnungstür in der Heilbachstraße – leicht verletzt und mit blutüberströmter Kleidung.

Die Staatsanwaltschaft hatte zehn Jahre gefordert, die Verteidigung auf sechs Jahre plädiert. Sein kleiner Sohn (4) ist jetzt Halbwaise – sein Vater im Gefängnis.

>>> Tödliche Messerstiche bei Ehe-Drama!

>>> Drama in Flüchtlingsunterkunft: Ehemann unter Mordverdacht

dpa/pek

Mehr zum Thema

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende

Kommentare