+
Die aufwendige Bergung des Toilettenwagens aus dem Neckar.

Neues vom Klo-Häuschen...

Pipi-Box treibt 1,3 Kilometer im Neckar!

  • schließen

Neckargemünd - Da kriegt der Begriff "Plumpsklo" eine ganz neue Bedeutung... Der am Campingplatz in Neckargemünd in den Neckar gerollte Toiletten-Container. Neue Details:

Das am gestrigen Montag im Neckar abgetauchte Klo-Häuschen.

Jetzt gibt es neue Details zu dem kuriosen Einsatz.

Was war passiert?

Gegen 14 Uhr macht sich ein zum Toiletten-Häuschen umgebauter Bauwagen der Stadt Neckargemünd selbständig, rollt auf Höhe des Campingplatzes in den Neckar.

Das Klo-Häuschen treibt unglaubliche 1,3 Kilometer flussabwärts, bleibt schließlich vier Meter vom Ufer entfernt stecken.

Feuerwehrmänner fixieren das zunächst USO (unbekannte Schwimm-Objekt) mit Seilen.

Klo-Haus treibt auf dem Neckar 

Drei Taucher befestigen stabile Gurte an dem ehemaligen Bau-Container, so dass ihn die "Tiefburg" des Wasserschutzamtes Heidelberg mit einem Kran anheben kann.

Ein Schiff schleppt den 'Havaristen' letztendlich zur Slipstelle (die Schräge zum zu Wasser lassen von Booten) oberhalb der Friedensbrücke. Ein Radlader zieht das Klo-Häuschen an Land.

Insgesamt sind 22 Mann von Feuerwehr, DLRG und Wasserschutzamt mit acht Fahrzeugen sowie zwei Booten und einem Schiff im Einsatz. 

Die Schifffahrt war während der Bergung zwischen der Schleuse Neckarsteinach und Neckargemünd für drei Stunden gesperrt.

Ursache noch immer unklar. Die hölzernen Unterlegkeile haben vermutlich nicht ausgereicht – oder wurden entfernt...

HEIDELBERG24 meint: Da war die 'Wasserspülung' wohl zu stark. Schiff ahoi!

pol/pek

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Auto brennt auf A5

Auto brennt auf A5

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare