Das Heidelberger Registrierungszentrum für Flüchtlinge im Patrick-Henry-Village.

Drehkreuz Patrick-Henry-Village

Streitthema Transitzonen: Heidelberg als Vorbild?

  • schließen

Baden-Württemberg/Heidelberg - Der Streit zwischen Union und SPD über den Umgang mit Flüchtlingen geht weiter. Beim Thema Transitzonen und Einreisezentren könnte das Drehkreuz PHV als Vorbild dienen.

Der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeigt sich zufrieden mit der Arbeit im Patrick-Henry-Village und verweist im Streit um mögliche Transitzonen auf die guten Erfahrungen mit der Heidelberger Registrierungszentrale für Flüchtlinge. „Wir haben dargestellt, was man mit dieser Einrichtung leisten kann“, so der Grünen-Politiker. 

Drehkreuz Heidelberg: Im Schnelldurchgang zum Asylantrag

In Heidelberg werden seit Ende September Flüchtlinge registriert. Dort lassen sie ihre Gesundheit untersuchen und geben ihre Asylanträge ab. Anschließend werden Asylsuchende mit guten Erfolgschancen an Kommunen verwiesen. Andere müssen zurück in die Landeserstaufnahmeeinrichtungen.

In Berlin wird noch gestritten: Die Union ist dafür, in Transitzonen im Schnellverfahren die Anträge Schutzsuchender abzuwickeln, die voraussichtlich keinen Anspruch auf Asyl haben, weil sie zum Beispiel aus sogenannten sicheren Herkunftsstaaten kommen. Die SPD lehnt jedoch ab, dass dort Asylbewerber eingezäunt und bewacht werden könnten. 

Kretschmann sieht das ähnlich: Der Regierungschef werde keine Haftanstalten und Stacheldrahtzäune an der Grenze mittragen, sagte ein Regierungssprecher in Stuttgart mit Blick auf die Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag in Berlin.

Bilkay Öney und Reinhold Gall im Patrick-Henry-Village

Derzeit werden in Heidelberg rund 400 Schutzsuchende pro Tag registriert. Anträge von Flüchtlingen, bei denen die Entscheidung, ob sie bleiben dürfen oder nicht, deutlich auf der Hand liegt, soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) dabei schneller bearbeiten.

dpa/rob

Quelle: Heidelberg24

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare