+
Kleinkind macht sich "auf die Socken"

Ich bin dann mal weg...

Kleinkind (2) erkundet Speyer auf eigene Faust

Speyer - Ein besonders freiheitsliebender Knirps hat seinen Eltern am frühen Sonntagmorgen einen ordentlichen Schrecken eingejagt. Der kleine Ausflug:

Für alle Eltern der wohl schlimmste Albtraum - es ist morgens um fünf, der Nachwuchs ist weg, die Haustür offen! Für eine Familie in Speyer wird das am Sonntag zur Realität. Durch die nicht ganz geschlossene Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Habsburgerstraße verlässt der Zweijährige Sohnemann mal eben sein Zuhause für einen kleinen Spaziergang. 

Jogginghose, Strümpfe, los geht‘s...

Sein Ausflug führt den Kleinen circa 600 Meter durch die Nachbarschaft. Der strümpfige Knirps in Jogginghosen wird glücklicherweise ziemlich schnell von einer Streife der Polizei „verhaftet“. Im Bereich Schützenstraße/Hirschgraben ist dann Schluss mit der neugewonnenen Freiheit. 

Auf Grund einer leichten Unterkühlung bringt ein Rettungswagen, das zum diesem Zeitpunkt schon schmerzlich vermisste Kind, ins Krankenhaus. Die Mutter des Jungen erscheint kurze Zeit später auf der Polizeidienststelle, um den Ausreisser als vermisst zu melden. 

Man mag sich gar nicht ausmalen, was sie bis dahin durchmachen musste!

In diesem Fall gibt es ein Happyend, denn sie kann ihren Sohn im Krankenhaus wieder in die Arme schließen. 

Warum die Tür jedoch morgens um fünf nicht verschlossen war, weiß keiner so genau. Vielleicht steckte der Elfmeter-Krimi vom Vorabend dem Eltern noch in den Knochen. 

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Kommentare