+

29-Jähriger außer Rand und Band

Warnschüsse nach wilder Verfolgungsjagd

Sinsheim/Rettigheim - Ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verstößt gleich gegen mehrere Gesetze. Die unglaubliche Geschichte vom Dienstagmorgen:

Mit diesem 29-Jährigen hatten die Beamten am frühen Dienstagmorgen alle Hände voll zu tun...

Die Polizisten geben dem Mercedes-Fahrer gegen 2:30 Uhr in der Neulandstraße Haltezeichen, um ihn zu kontrollieren. Der Grund: An dem Wagen sind Kennzeichen für ein anderes Auto angebracht, das zwischenzeitlich stillgelegt wurde.

Der 29-Jährige denkt jedoch nicht daran, anzuhalten und flüchtet auf die A6 in Richtung Mannheim. Danach verlässt er die Autobahn an der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und fährt über die B39 nach Rettigheim. Die Beamten versuchen immer wieder, den Mercedes des 29-Jährigen zu überholen und zum Halten zu zwingen - vergeblich!

In der Wiesenstraße hält er schließlich an und verlässt den Wagen. Auf seinem Arm: ein Kampfhund!

Als die Polizisten den aggressiven Mann festnehmen wollen, droht der, seinen Hund auf sie zu hetzen. Da das Tier bei der Festnahme freigelassen wird, geben die Beamten zwei Warnschüsse in die Luft ab. Der Kampfhund flüchtet.

Im Mercedes finden sie eine geladene Schreckschusswaffe, einen Schlagring und ein Messer. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung finden sie dann auch noch eine kleinere Menge Rauschgift. Ein Drogenvortest reagiert positiv.

Zu guter Letzt wollen die Polizisten den Führerschein des 29-Jährigen einbehalten. Das ist jedoch nicht möglich, da er gar nicht erst einen solchen besitzt.

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Straßenverkehrsgefährdung, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

pol/rob

Mehr zum Thema

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Kommentare