+
(Symbolfoto)

Übergriff in Flüchtlingsunterkunft

Versuchter Totschlag! Fünf Männer (19 bis 26) in U-Haft

Sinsheim/Heidelberg – Ermittlungserfolg für Kripo und Staatsanwaltschaft: Nach einer brutalen Attacke mit Holzlatten und Metallstangen sitzen fünf Verdächtige in U-Haft. Der Fall:

Nicht einmal eine Woche, nachdem das Amtsgericht Heidelberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen fünf brutale Schläger erlassen hat, sitzen diese hinter Gittern...

Denn nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg samt zahlreicher Vernehmungen klicken am 18. August für vier der Beschuldigten (19 bis 26) die Handschellen – ein fünfter Mann (20) wird nach kurzer Flucht tags drauf festgenommen. Alle Fünf sitzen nach ihrer Vorführung bei einer Ermittlungsrichterin in U-Haft

Der Vorwurf: Dringender Verdacht des versuchten Totschlages in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Rückblick

Aus bislang ungeklärter Ursache gehen die Verdächtigen am 6. Juni 2016 in der Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet „Breite Seite“ kurz nach 21 Uhr auf einen Mitbewohner los, schlagen brutal mit verschiedenen Gegenständen auf den 28-Jährigen ein. Das Opfer erleidet durch die Attacke schwere Kopfverletzungen.

Als ein 18-Jähriger seinem bewusstlosen Landsmann helfen will, wird auch er mit Holzlatten und Metallfüßen einer Bierbank niedergeknüppelt. Beide Männer kommen mit Kopfverletzungen in Krankenhäuser.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

>>> Polizei beendet Schlägerei in Asylunterkunft

pol/pek

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare