+
Auf dem Parkplatz "Alter Messplatz" sind zwei UFO-Landeplätze eingezeichnet.

Neue Area 51?

Mysteriös! UFO-Parkplätze in Schwetzingen

Schwetzingen – Die Einheimischen werden's schon kennen, Touris reiben sich verwundert die Augen. Auf dem Parkplatz „Alter Messplatz“ gibt 's zwei UFO-Stellplätze – die neue Area 51?

Sind E.T., Mr. Spock und ALF etwa schon da? Oder kommen sie erst noch? Wollen sie nur Spargeln holen? Wissen die gastfreundlichen Schwetzinger da mehr?

Zumindest sind auf dem öffentlichen Parkplatz „Alter Messplatz“ gleich zwei ‚UFO-Landeplätze‘ eingezeichnet! Die neue Area 51? Mitten in der Metropolregion?

Auffällig: Insgesamt 170 Stellplätze (plus fünf für Busse) stehen hier zur Verfügung – darunter kein einziger Behindertenstellplatz! Die sind außerhalb in der angrenzenden Wildemannstraße. Auch Frauenparkplätze sind Fehlanzeige.

Neue Area 51? UFO-Parkplätze in Schwetzingen

Doch warum die beiden auf den Asphalt gemalten fliegenden Untertassen?

Bei den Mannheimer Parkhausbetrieben (MPB) als Betreiber weiß man davon, stellt jedoch klar: „Wurde nicht von uns in Auftrag gegeben...

HEIDELBERG24 geht der Sache „Akte X“-mäßig nach, fragt im Schwetzinger Rathaus nach.

Des Rätsels Lösung: Die beiden blauen Symbole sind Teil eines Kunstwettbewerbs namens „Im Wege stehend“ (alle fünf Jahre) des Kunstvereins Schwetzingen aus dem Jahr 2008. Sie stammen von dem Projekt „Troublemakers“ des Künstlers Jens Andres aus Karlsruhe.

Die leicht ‚abgefahrenen‘ beiden blau-weißen Rechtecke hätten auch schon nachgepinselt werden sollen, „doch das sollte der Künstler schon selbst tun“... An dieser Stelle hat der Asphalt auch Risse – bestimmt  von den tonnenschweren Raumschiffen.

Fraglich auch, wo Knöllchen für nicht bezahlte Parktickets hingeschickt werden, wenn die UFO einfach über die Schranke hinwegschwirren? Milchstraße 5? Hinterm Mond 13?

Aber wie gesagt: Vielleicht weiß man ja in Schwetzingen diesbezüglich mehr...

pek

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Kommentare