+

Katharina I. dankt ab

Kings & Queens: 3. Hoheitentreffen in Schwetzingen

Schwetzingen - 140 gekrönte Häupter sind am Samstag beim 3. Hoheitentreffen Rhein-Neckar versammelt. Höhepunkt des Treffens: die Übergabe der Schwetzinger Spargel-Regentschaft von Katharina I. an Janine I..

Was für ein Anblick, als sich der Vorhang öffnet: 140 Hoheiten sind auf der Bühne versammelt, von der Odenwälder Apfelkönigin bis zur Pfälzischen Zwiebelkönigin. Dazwischen auch viele Könige, Prinzen und auch ein Lord. Der Thron ist aber für Katharina I. reserviert, für die es die letzen Augenblicke als Schwetzinger Spargelkönigin sein sollten.

Fotos: 3. Hoheitentreffen in Schwetzingen

Da ist es dem Zeremonienmeister Dr. Christoph Bühler eine besondere Ehre, die Veranstaltung zu eröffnen: „Den liebreizenden respektive stolzen Hoheiten gilt der Gruß seiner Durchlaucht!“ Carl Theodor hätte der Anblick der prächtigen Kleider, tollen Kostüme und funkelnden Kronen sicher auch gefallen.

Leider kann Kurfürst Carl Theodor seit 1779 an derartigen Veranstaltungen nicht mehr teilnehmen, daher übernnimmt sein - zumindest theoretischer - Stellvertreter, Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, seinen Part, der es mit den Worten von Franz Kafka auf den Punkt bringt: „Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“ Bei dem Anblick sind er und die Zuschauer im Theater am Samstag alle sicher noch ein paar Jahre jünger geworden. 

Michael Hörmann erkennt einen schwerwiegenden protokollarischen Fehler, der bei seinem Grußwort den Hoheiten den Rücken zuwenden muss, hat aber eine prima Wiedergutmachung: „Ich stelle Euch den sonnendurchfluteten Schlossgarten zur Verfügung.“ 

Leider ist am Samstag das Wetter nicht so ganz optimal für ausschweifendes Lustwandeln. Das hat sich wohl auch der Schmetterling gedacht, der munter durchs Theater flatternd für einen Augenblick die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich lenkt. 

Katharina I. hat bis zu diesem Zeitpunkt das Geschehen von Ihrem Thron aus beobachtet,  und plötzlich ist sie der Mittelpunkt des Geschehens. Evas Schwestern singen ihr ein letztes Ständchen: Rote Lippen, schwarzes Haar – Abbas ‚Dancing Queen‘ umgetextet zur ‚Spargel Queen‘.

Kurz und schmerzlos, aber würdevoll ist dann die ‚Entkrönung‘ von Katharina I., die sich darauf freut, jetzt nur noch Kartharina Becker sein zu dürfen. Und als Katharina ist es dann ihre Aufgabe, Janine I. vom Spargelhof Renkert die Schärpe umzulegen und das Krönchen aufzusetzen. Ein krönender Abschluss!

chr

Mehr zum Thema

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Kommentare