+
Betroffene Bürger sollten Trinkwasser abkochen. 

Mehrere Gemeinden betroffen

Rohrbruch in Schriesheim! Trinkwasser abkochen

  • schließen

Schriesheim – Wegen eines Wasserrohrbruchs sitzen Bewohner von Altenbach und Wilhelmsfeld buchstäblich auf dem Trockenen – oder müssen ihr Wasser vorm Verzehr zumindest abkochen!

Der Rohrbruch der Hauptwasserleitung im Schriesheimer Stadtteil Altenbach am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr – der Abtsweg ist teils unterspült, zwischen Forstweg und Zehntbergstraße gesperrt.

Seitdem sind Altenbach, Wilhelmsfeld und Heiligkreuzsteinach größtenteils ohne Trinkwasser! Stadt und die WVE Schriesheim arbeiten mit Hochdruck daran, den Schaden beseitigen. 

Sobald die Trinkwasserversorgung wieder hergestellt ist, muss das Wasser dennoch die nächsten 48 Stunden abgekocht werden – ob zum Trinken, Zähneputzen, zur Nahrungszubereitung oder etwa zur Wundversorgung.

Bis Freitag (18. Dezember) wird das Ergebnis der gesetzlich vorgeschriebenen mikrobiologischen Untersuchung erwartet. Erst wenn dieser Befund wieder einwandfrei ist, kann das Wasser wieder bedenkenlos verwendet werden.

Die Bürger werden online unter www.schriesheim.de auf dem Laufenden gehalten.

pek

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Kommentare