+
Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt in Rheinland-Pfalz.

Stabiler Arbeitsmarkt

Weniger Jobsuchende in Rheinland-Pfalz

  • schließen

Rheinland-Pfalz - Eine positive Bilanz zieht die Arbeitsagentur in Rheinland-Pfalz. Die Arbeitslosenquote konnte sich in allen Bereichen verbessern. Die Zahlen von März 2015: 

Gute Nachrichten vom rheinland-pfälzischen Arbeitsmarkt: Im März ist die Zahl der Jobsuchenden weiter gesunken. 

Insgesamt waren im März rund 118.900 Frauen und Männer ohne Job. Das sind 4.500 weniger als im Vormonat Februar. Die Arbeitslosenquote sinkt damit von 5,7 auf 5,5 Prozent. 

Vor einem Jahr - im März 2014 - hatte sie noch bei 5,7 Prozent gelegen.

Bereits seit Jahresbeginn werden der Agentur zufolge mehr Stellen als in den Vergleichsmonaten des Vorjahres gemeldet. Unternehmen suchen verstärkt nach Mitarbeitern. „Der rheinland-pfälzische Arbeitsmarkt befindet sich in einer stabilen Verfassung“, erklärt die Chefin der Regionaldirektion, Heidrun Schulz. „Ich gehe davon aus, dass diese positive Entwicklung sich in den nächsten Monaten fortsetzen wird.

Nach unten ging es auch mit der Jugendarbeitslosigkeit. Gezählt wurden im März bei den unter 25-Jährigen rund 12.200 Jobsuchende. Im Vormonat waren es noch rund 12.800. 

Im Februar konnte der Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit damit begründet werden, dass viele junge Menschen zu dieser Jahreszeit ihre Ausbildungen abschließen, aber nicht alle von den Betrieben übernommen werden. Meistens ist diese Art Arbeitslosigkeit aber von kurzer Dauer.

Insgesamt war im März reichlich Bewegung im Arbeitsmarkt: Etwa 9.700 Menschen meldeten sich arbeitslos und damit 8,8 Prozent weniger als im Februar und 5,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. 

Gleichzeitig gelang 11.200 Frauen und Männern der Schritt zurück in die Erwerbstätigkeit - ein Plus von fast 30 Prozent gegenüber dem Vormonat sowie von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Neue Stellen wurden der Arbeitsagentur im März 9.100 gemeldet. Diese Zahl lag um 2,4 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Unter den einzelnen Branchen entfielen auf die Zeitarbeit (plus 200) und die Bereiche Verkehr und Lagerei (plus 100) die meisten neuen Jobs. 

dpa/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Kommentare