+
Wegen Pfälzer Zwiebeln gerieten sich zwei Erntehelferinnen in die Haare.

Erntehelferinnen unter sich

Bisswunde: Blutige Hand nach Zwiebel-Streit!

  • schließen

Mutterstadt – Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln – so das Sprichwort. Doch wer kriegt die Zwiebeln? Der blutige Streit zweier Erntehelferinnen (58/27) darüber...

Diese kuriose Nachricht treibt Dir die Tränen in die Augen – denn es geht um Pfälzer Zwiebeln...

Jedoch nicht etwa, weil sie geschnitten werden, sondern weil sie zwei Erntehelferinnen als ‚Wurfgeschosse‘ missbrauchen.

Doch ganz von vorne: Am Samstagnachmittag streiten eine 58-Jährige und eine 27-Jährige in einem Agrarverarbeitungsbetrieb darüber, wer von beiden die besten Zwiebeln verarbeiten dürfe.

Erst fliegen Beschimpfungen, dann Zwiebeln – und das Gerangel geht los! Dann beißt die Ältere der Kollegin so fest in den Daumen, dass diese eine tiefe, blutende Fleischwunde erleidet! 

Während die starke Quetschung in einem Krankenhaus ärztlich notversorgt wird, erwartet die ‚Beißerin‘ ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

pek/pol

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare