+
Kein seltenes Bild: Unfälle mit Straßenbahnen in der Region. (Symbolfoto)

Über 100.000 Euro Gesamtschaden

Vier Unfälle mit Straßenbahnen am Wochenende!

Mannheim/Weinheim/Leimen - Gleich vier Unfälle mit Straßenbahnen ereignen sich am Wochenende in der Region. Die Unfall-Bilanz: 

Ein hoher Sachschaden von etwa 70.000 Euro entsteht bei einem Unfall am Freitagabend in Weinheim: Nach bisherigen Ermittlungen missachtet ein 56-Järiger um kurz nach 20 Uhr an der Kreuzung Cavaillonstraße/Stahlbadstraße eine rote Ampel und kracht mit der von links kommenden Straßenbahn zusammen. Der Audi des Unfallverursachers ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Anders als beim nächsten Unfall bleiben alle Beteiligten unverletzt.

In Mannheim sind drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 35.000 Euro die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag am Friedrichsring ereignet. Gegen 0:20 Uhr ist der 21-jährige Fahrer eines BMW in Richtung Kurpfalzkreisel unterwegs. In Höhe der K5 biegt biegt er verbotenerweise nach links ab und stößt mit einer in gleicher Richtung fahrenden Straßenbahn der Linie 3 zusammen. Durch den Aufprall werden der Unfallverursacher sowie ein 20-jähriger Mitfahrer und die 58-jährige Straßenbahnfahrerin leicht verletzt.

Am selben Abend ereignet sich auch ein Unfall in Leimen. Eine 48-jährige Autofahrerin überquert gegen 22:40 Uhr die Rohrbach Straße von der Schwetzinger Straße kommend und fährt nach eigenen Angaben bei Grün in die Kreuzung ein. Dabei kommt es zum Zusammenstoß mit einem Arbeitszug, der aus Richtung Heidelberg kommt. Es entsteht ein Sachschaden von 7.000 Euro. Da beide Beteiligten angeben, bei Grün gefahren zu sein, sucht die Polizei jetzt Zeugen. Diese werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4140 beim Verkehrskommissariat Heidelberg zu melden.

Leicht verletzt wird eine 22-jährige Autofahrerin beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Dossenheim. Die junge Frau will von Schriesheim kommend an der Kreuzung Bergstraße/Schwabenheimer Straße verbotswidrig nach links abbiegen und übersieht dabei die von hinten kommende OEG. Die 22-Jährige muss in in der Chirurgie in Heidelberg behandelt werden. Die 40-jährige Straßenbahnführerin erleidet einen Schock, die Passagiere der Bahn bleiben unverletzt. Es entsteht ein Sachschaden von 5.500 Euro.

Mehr zum Thema:

>>> Straßenbahn erfasst Fußgänger (26): Einsatz am Kaiserring!

>>> Ludwigshafener (57) stirbt nach Kollision mit Straßenbahn!

pol/kab

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Kommentare