+
Närrisches Treiben beim Fasnachtszug durch Ludwigshafen!

200.000 Besucher 

Super Stimmung beim Fasnachtszug durch Ludwigshafen!

  • schließen

Ludwigshafen - Um 13:11 Uhr setzt sich der bunte Fasnachtszug in Bewegung – Ludwigshafener und Mannheimer feiern auch dieses Jahr wieder gemeinsam die närrische Zeit! 

Dieses Jahr war wieder Ludwigshafen dran!

Tonnenweise Bonbons werden am Sonntag von den 116 bunt dekorierten Wagen des 64. Fasnachtszugs der Städte Ludwigshafen und Mannheim geworfen – für viele dürfte der Bedarf an Süßigkeiten für die nächsten Wochen erstmal gedeckt sein.

„Mir lossens krache, lossens knalle, Fasnacht is’n Spass für alle" – das diesjährige Motto ist definitiv Programm!

Der 64. Fasnachtszug in Ludwigshafen

Trotz des tristen Regenwetters feiern die Ludwigshafener und Mannheimer Narren ihren gemeinsamen Umzug, der sich in diesem Jahr wieder durch die Chemiestadt schlängelt – gemeinsam mit Fasnachtern aus der ganzen Region. Und am Ende lässt sich auch die Sonne von der Narretei anstecken.

Positive Bilanz der Polizei

200.000 Menschen verfolgen das Spektakel entlang der Zugstrecke – das sind insgesamt weniger Besucher als in den Vorjahren.

Der gesamte Umzug verläuft ohne größere Zwischenfälle. Die Polizei muss einen medizinischen Notfall betreuen, außerdem werden drei Kinder als vermisst gemeldet, die aber schnell wieder zu ihren Eltern zurückfinden. Im Anschluss an den Umzug kommt es im Bereich der Mundenheimer Straße zu einer Körperverletzung.

Das polizeiliche Sicherheitskonzept habe sich, laut Polizeipräsidium Rheinpfalz, bewährt. Insbesondere die aus einem Dreierteam bestehenden Präventionsstreifen seien sehr positiv von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen worden.

----------

Alles zur Fasnacht in der Region findest Du auf unserer großen Themenseite

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare