+
Wie wär‘s mit einem „Pumpkin Spice Latte“?

Tipps für Herbstmuffel

Kürbis-Bier, Schnurrbärte und Gummi Ballerinas

  • schließen

Rhein-Neckar-Kreis – Schmuddelwetter verbindet man mit dem Herbst – Frösteln, nasse Füße, Schnupfennasen. Aber die Jahreszeit hat mehr zu bieten. Ein paar Dinge, die den Herbst bunter machen.

Die Sommerbräune ist verblasst, T-Shirts wurden gegen Strickpullis eingetauscht. Es wird dunkler, nasser, kälter. Doch auch der größte Herbstmuffel sollte etwas finden, auf das er sich freuen kann: seien es bunte Modetrends, Kino-Blockbuster oder würziges Kürbisbier.

ORANGE: Der Kürbis ist ein beliebtes Herbstgemüse - er lässt sich backen, braten, pürieren. Aber Kürbis trinken? Spätestens seit eine große Kaffeekette den „Pumpkin Spice Latte“ anbietet, sind Kürbis-Getränke hierzulande ein Trend - auch Kürbisbier. Eine Brauerei in Oberösterreich vergärt den süßen Saft aus Muskatkürbis mit ihrem Bier. In Hamburg braut eine Brauerei ihr Ale mit Hokkaidos und einer Gewürzmischung. „Wir haben ein altes Rezept der Siedler in Amerika aufgegriffen“, sagt Alex Ohm von der Ratsherrn Brauerei. „Weil es damals kein Getreide gab, wurde das Bier mit Kürbispüree gebraut.“ Ohm meint, es gebe einen „Hunger nach saisonalen Speisen“.

BUNTE MODE: Die Sommerzeit ist zwar vorbei - aber frische Farben wie Rosa werden auch im Herbst getragen, wie Diplom-Designer Robert Herzog von der Staatlichen Modeschule Stuttgart sagt. Ponchos - Cowboy-artige Capes - mit Ethnomuster und Renaissance-inspirierte Mäntel gehören zum Modeherbst. „Stellen Sie sich eine Bischofskonferenz oder eine Barockkapelle vor“, sagt Herzog über die Verzierungen in der Herbstmode.

TAPETENWECHSEL: Zur Ablenkung vom Herbst-Blues geht manch einer auf Städte-Trip. Unsere Lieblings-Reiseziele sind etwa Barcelona, London, Wien und Paris. Viele bleiben aber auch ihren warmen Lieblingsorten treu und fliegen in die Sonne, wie eine Sprecherin des Deutschen Reiseverbands sagt: nach Griechenland, Spanien, aber auch weiter weg in die Vereinigten Arabischen Emirate.

REGENSCHUTZ: Glücklicherweise muss sich keiner mehr zwischen Modebewusstsein und trockenen Füßen entscheiden. Denn: Die klassischen Gummistiefel, die bei Promis inzwischen fester Bestandteil des Kleiderschranks sind, wurden verwandelt. Jetzt gibt es Boots, High Heels und Turnschuhe in Gummi-Varianten. Ein britischer Gummistiefel-Hersteller verkauft wasserdichte Ballerinas und knöchelhohe Chelsea-Boots. Auch ein bekanntes Basketballschuh-Modell gibt es komplett aus Gummi.

ENERGIE-KICK: Wenn es schon um sechs dunkel wird, vergeht manchem die Lust, Abends noch auszugehen. Zeit für einen zuverlässigen Wachmacher: den „Bullet Proof Coffee“, „Kugelsicheren Kaffee“. Das Trendgetränk aus Amerika ist eine Mischung aus Kaffee, Butter und Öl. Das soll aufputschen und Winter-Trägheit verscheuchen. Diejenigen, die es beim Saisongetränk doch lieber traditionell mögen, warten auf die Weihnachtsmärkte. Ab Ende November gibt es dort wieder reichlich Glühwein.

GESICHTSWÄRMER: Der Bart ist bei Männern in diesem Herbst auf eine besondere Weise trendy: Die Spendenkampagne „Movember“, ein Kofferwort aus dem englischen „moustache“ (Schnurrbart) und „November“, rief im Herbst 2014 Männer dazu auf, ihren Schnurrbart im November wachsen zu lassen. Diesen Trend kann man jedes Jahr wiederholen finden wir!

ADRENALINSCHUB: Egal, wie das Wetter draußen wütet, in den Kinosälen ist es warm. Schau dir doch mal wieder das Filmprogramm an. Im Herbst und Winter kommen die meisten Blockbuster auf die Leinwand.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Kommentare