+
Erst mit der Unterstützung von 13 Streifenwagenbesatzungen kann die Lage unter Kontrolle gebracht werden (Symbolbild).

Betrunkene Brüder, aggressive Schaulustige

13 Streifenwagen nötig, um EINEN Mann zu bändigen

  • schließen

Ludwigshafen - Alles beginnt mit einem kleinen Streit zwischen einem Mann und einem Sicherheitsangestellten. Dann eskaliert die Situation. Es kommt zu tumultartigen Szenen.

Großeinsatz für die Polizei am Rande einer Fastnachtsveranstaltung in Ludwigshafen: 13 Streifenwagenbesatzungen sind nötig, um einen Mann unter Kontrolle zu bringen.

Nach Angaben der Beamten ist ein 23-Jähriger vor einer Veranstaltungshalle mit dem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma aneinandergeraten. Als ein Polizist dem Security-Mann zu Hilfe kommt, wird er vom älteren Bruder des jungen Mannes mit Tritten gegen Kopf und Schulter leicht verletzt.

Als der Mann festgenommen werden soll, wehrt er sich so heftig, dass er selbst verletzt wird. Er beschimpft die Beamten heftig und erhält dafür noch den Applaus zahlreicher Zuschauer der Auseinandersetzung. Es kommt zu tumultartigen Szenen.

Erst mit Hilfe von Verstärkung kann die Lage unter Kontrolle gebracht werden. 

Die Brüder werden unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

pol/mk

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Müllauto versinkt in Straße

Müllauto versinkt in Straße

Kommentare