+
Pfefferspray für Frauen in rosa.

Selbstschutz für die Frau

Rekord-Verkauf von Pfefferspray reißt nicht ab! 

  • schließen

Ludwigshafen - Auch einen Monat nach dem Besuch im Waffenladen Demmer, reißt das Bedürfnis von Frauen nach Selbstschutzgeräten nicht ab. Besonders die Nachfrage einer „Waffe“ scheint zu steigen: 

Pfefferspray, Elekroschocker, Bodyalarm und Gaspistole – bei unserem letzten Besuch im Waffenladen Demmer am 12. Januar schien die Nachfrage nach den Selbstschutzwaffen besonders bei Frauen regelrecht zu explodieren. 

Rund 700 Pfefferspray-Dosen (WIR BERICHTETEN) verkauften Geschäftsführer Hans-Jürgen Demmer und sein Team am Tag. 

Auch einen Monat später sind die Verkaufszahlen von Pfefferspray und Co. rekordverdächtig! 

„Seit den Übergriffen in Köln und auch in der Region ist die Nachfrage immer noch riesig. Zwar ist die Mega-Panik etwas abgeklungen, dennoch sind wir weiterhin täglich fast restlos ausverkauft“, erzählt uns der Waffenexperte. „Bei den Gaspistolen müssen wir sogar bis Mai warten, bis die nächste Lieferung kommt – das ist enorm.“

Vor einem Monat hielt sich der Verkauf von Gaspistolen noch in Grenzen – das ist jetzt anders. „Die Nachfrage ist auch hier gestiegen – viele der Frauen scheinen immer mehr auf die Abschreckmethode zu vertrauen.“ 

Zu den Hauptkunden gehören weiterhin 18 bis 24-jährige Frauen, die sich zum Selbstschutz bewaffnen wollen. Aber auch die Zahl der besorgten Mütter, die ihre Kinder schützen wollen ist gestiegen. 

Ist der Verkauf an Fasching besonders hoch? 

„Das würde ich so nicht unterschreiben, denn das Bedürfnis nach Selbstschutzwaffen ist konstant auf einem sehr hohen Level – ob Fasching oder nicht,“ so Dimmer.  

>>> Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

nis 

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare