+
Ein Blick aus der Vogelperspektive auf die Unfallstelle. 

Jetzt steht die Ursache fest

Gas-Explosion: Verdacht der fahrlässigen Tötung

  • schließen

Ludwigshafen-Oppau - Knapp sieben Monate nach der verheerenden Gas-Explosion steht die Ursache fest. Jetzt wird gegen vier Personen ermittelt...

Am 23. Oktober 2014 kommt es zu einem tragischen Unfall im Ludwigshafener Stadtteil Oppau. Während Arbeiten an einer Leitung tritt Gas aus. Es kommt zur Explosion. Die etwa 100 Meter hohe Flammen sind noch weit über das Stadtgebiet hinaus zu sehen. 

Die Katastrophe aus der Vogelperspektive

Die Ermittlungen der Sachverständigen haben mittlerweile ergeben, dass das Gas durch zwei Löcher in der Pipeline-Rohrwand ausgetreten war. Die Spundend, die bei den Arbeiten mit einem Bagger in die Erde getrieben werden sollte, soll das Rohr beschädigt haben. Offensichtlich hatten die Arbeiter – ohne zuvor die Pipeline freizulegen – mit den Arbeiten begonnen.

Schwere Gasexplosion in Ludwigshafen-Oppau

Es ist davon auszugehen, dass die Erkundigungs- und Sicherungspflichten von den Arbeitern missachtet worden waren. Daher besteht ein strafrechtlicher Anfangsverdacht gegen alle für die Maßnahme verantwortlichen Personen. Das Betrifft zwei verantwortliche Mitarbeiter des Betreibers der Gaspipeline sowie den Bauleiter und den Polier der Baufirma. 

Schwere Gasexplosion in Ludwigshafen-Oppau

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat die Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion, der fahrlässigen Brandstiftung und der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. 

Nach Gas-Explosion – die aktuelle Lage in Oppau

Durch die Gasexplosion kamen zwei Mitarbeiter der Baufirma ums Leben. Drei weitere Mitarbeiter und ein Arbeiter des Betreibers der Gaspipeline wurden zum Teil erheblich verletzt. 

Nach Gas-Explosion – die aktuelle Lage in Oppau

Im Umkreis von bis zu 300 Metern werden mehrere Anwohner und Passanten leicht verletzt. Zahlreiche Gebäude und Autos werden beschädigt – es entstand Schaden in Millionenhöhe. 

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare