+
FCK-Kapitän Chris Löwe (r.) gastierte mit den Roten Teufeln beim BSC Oppau.

3.000 Zuschauer, 30.000 Euro Erlös

Benefizspiel zwischen FCK und BSC Oppau ein voller Erfolg!

  • schließen

Ludwigshafen-Oppau – Klasse Aktion des 1. FC Kaiserslautern! Im Rahmen eines Benefizspiels für die Opfer der Gas-Explosion gastierte der Zweitligist beim BSC Oppau.

Kicken für den guten Zweck ist am Dienstag, 1. September, auf dem Gelände des BSC Oppau angesagt gewesen.

Benefizspiel zwischen FCK und BSC Oppau ein voller Erfolg!

Über zehn Monate nach der Gas-Explosion in Ludwigshafen-Oppau (WIR BERICHTETEN) tritt der 1. FC Kaiserlautern für ein Benefizspiel beim Landeslisten BSC Oppau an. Der Reinerlös der Partie geht an die Geschädigten der Katastrophe, bei der zwei Arbeiter getötet, 23 Menschen verletzt und 60 Wohnungen zerstört wurden.

Trotz des anfänglichen „Fritz-Walter-Wetters“ haben sich rund 3.000 Fans, davon größtenteils FCK-Anhänger, in Oppau eingefunden. 

BSC Oppau schlägt sich wacker

Das Team von Coach Kosta Runjaic geht durch Kapitän Chris Löwe (5.) und Mateusz Klich (27.) mit 2:0 in Führung. Der Außenseiter aus Oppau kann jedoch noch vor der Pause durch ein Tor des starken Gianluca Ferraro auf 2:1 verkürzen und hält lange Zeit gut mit den „Roten Teufeln“ mit.

Durch die Treffer von Robert Glatzel (75.), Erik Thommy (80.) und Sascha Mockenhaupt (83.) gewinnen die Gäste letztlich gegen die tapfer kämpfenden Oppauer mit 5:1.

30.000 Euro kommen zusammen

„Wir waren damals alle geschockt von der Nachricht und sind jetzt froh, dass wir hier heute helfen können“, so das Statement des FCK-Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz.

Neben eines tollen Fußballspiels steht am Ende des Abends eine beachtliche Summe von rund 30.000 Euro für die Betroffenen der Gas-Explosion im vergangenen Jahr.

nwo

Quelle: Ludwigshafen24

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare