+
Ein aggressiver Radfahrer verletzt am Montagnachmittag einen 37-Jährigen in der Ludwigshafener Innenstadt (Symbolfoto).

Uneinsichtiger Radler

Kritischer Fußgänger (37) erntet Prügel

Ludwigshafen-Mitte – Er wollte den Radfahrer eigentlich nur darauf hinweisen, dass er in der Fußgängerzone absteigen muss. Mit dieser Reaktion hätte der Fußgänger aber wohl nicht gerechnet.

Vier Männer laufen am Montag gegen 14 Uhr durch die Bismarckstraße, als plötzlich ein Radfahrer an ihnen vorbei rast.

Bei der Polizei erzählt einer von ihnen dann, dass er dem Radfahrer hinterhergerufen habe, er dürfe in der Fußgängerzone nicht Fahrradfahren.

Daraufhin sei der Radler abgestiegen und habe dem 37-Jährigen mit der Faust aufs Ohr geschlagen. Danach soll er ein Messer gezückt und ihm damit vor dem Gesicht herumgefuchtelt haben. Anschließend sei er in Richtung Bismarckplatz geflüchtet.

Mithilfe der Personenbeschreibung können die Polizeibeamten den Radfahrer in einem Café in der Ludwigstraße auffinden. 

Bei der Durchsuchung des 29-Jährigen finden sie das beschriebene Messer und stellen es sicher. Eine Aussage zu den Vorwürfen macht er nicht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung.

sag/pol

Quelle: Ludwigshafen24

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Kommentare