+
Peter und Jasmin haben sich blind getraut!

Hochzeit auf den ersten Blick

Überraschung: Mausern sich Peter und Jasmin zum Traumpaar?

  • schließen

Ludwigshafen/Mannheim - Es hat gekriselt, die Wenigsten haben noch an diese Ehe geglaubt - plötzlich sieht alles wieder ganz anders aus bei dem ‚Hochzeit auf den ersten Blick‘-Paar Peter und Jasmin.

In der ersten Woche nach der Hochzeit sah es noch düster aus für die Ehe von Peter und Jasmin - Peter fühlte sich sexuell nicht angezogen, Jasmin hatte mit Peters schroffer Art zu kämpfen.

Zwölf Tage nach der Hochzeit, sieht es plötzlich wieder ganz anders aus: Friede, Freude, Eierkuchen bei dem ‚Hochzeit auf den ersten Blick‘-Paar.

Beim Treffen mit dem Psychologen, der gemeinsam mit seinem Team das Paar zusammengebracht hat, zeigen sich Peter und Jasmin vertraut und glücklich. 

Der Psychologe erklärt wieso: Laut psychologischer Tests haben die beiden die besten Voraussetzungen für eine perfekte Beziehung. Beide haben hohe Werte bei Treue und Moral erreichet, ebenso im Anspruchsverhalten bezüglich des Partners. In ihrer Beziehungspersönlichkeit sind die beiden dagegen eher unterschiedlich - das bringt die Würze in die Beziehung. „Klar, dass die Tiefen kommen, aber das wäre sonst ja zu perfekt und zu perfekt ist ja langweilig“, erklärt Peter.

Bei einer gemeinsamen Aktivität – dem Besuch eines Kletterparks – zeigt sich tatsächlich: Es hat sich was getan bei Peter und Jasmin. Obwohl seine Frau sich abermals sportlicher zeigt, nimmt Peter die vermeintliche Niederlage mit Humor. Das sah vor Kurzem noch ganz anders aus. Während der Hochzeitsreise sorgte Jasmins Sportlichkeit nämlich noch für schlechte Laune bei dem Pfälzer.

Und nicht nur bei Peter hat sich etwas getan. Auch Jasmin zeigt sich viel fröhlicher, offener, weiß viel besser wie sie mit ihrem Gatten umgehen soll, gibt ihm auch mal Contra – und hat auch optisch noch mal nachgelegt. Ganz so, wie es sich ihr Mann gewünscht hatte.

Gemeinsames Glück in Ludwigshafen

Und es geht auch schon ans Zusammenziehen! Jasmin zieht nach Ludwigshafen zu ihrem Mann. Auch hier zeigt sich die Mannheimerin entspannt und sehr entgegenkommend. Trotz rosa Schlafzimmer und protzigen Bildern an der Wand, kritisiert Jasmin ledilich die Baseballcaps im Schlafzimmer und wünscht sich ein gemeinsam ausgesuchtes Bild im Wohnzimmer. Eine gute Gelegenheit für Peter, seiner Frau zu zeigen, dass er auch handwerklich etwas auf dem Kasten hat – darauf steht die Mannheimerin nämlich: „Sorry, ich will ja keine Pfeife als Mann.“

Schnell ist beim gemeinsamen Shoppingausflug in Mannheim das passende Bild gefunden, im Schweiße seines Angesichts bringt Peter das Bild mit der Hilfe von Jasmin an. Auch mit dieser mittelmäßigen Leistung gibt sich die Mannheimerin zufrieden – offenbar ist hier wirklich etwas rosarote Brille im Spiel. Zudem hat Peter - nach eigenen Angaben - ja noch „andere Qualitäten“.

mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare