+
Harte Jungs, noch härtere Kämpfe: Die ‚We love MMA‘-Premiere in der Friedrich-Ebert-Halle war ein voller Erfolg.

Mit harten Bandagen

Spektakuläre Fights bei „We love MMA“ in Ludwigshafen

Ludwigshafen-Friesenheim - Seit Jahren sind die „We love MMA“-Wettkämpfe ein fester Bestandteil der deutschen MMA-Szene – nun machte die Serie auch endlich Halt in Rheinland-Pfalz. Unsere Impressionen:

Schon seit über fünf Jahren begeistern die Kämpfer der „We love MMA“-Reihe die Hauptstadt Berlin - seit 2016 ist die beliebte Kampfsportreihe endlich auf Deutschland-Tour und macht am Samstag, 23. April, auch Halt in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle.

Spektakuläre Fights bei „We love MMA“ in Ludwigshafen

Im Oktagon sorgen die zwölf MMA-Kämpfe in den verschiedensten Gewichtsklassen mit Sportlern aus ganz Deutschland, Polen und der Schweiz für spektakuläre Fights.

Die Besucher bekommen bei der 21. Ausgabe von „We love MMA“ hochklassige Matches geboten. Kein Wunder: Die Kämpfer wollen die große Bühne nutzen und Fans jenseits der Grenzen der Hauptstadt für den Sport begeistern. Hier wird eben noch mit harten Bandagen gekämpft.

Mixed Martial Arts (MMA, Gemischte Kampfkünste) ist ein Vollkontaktkampfsport, der ein breites Spektrum von Kampftechniken erlaubt: von einer Mischung traditioneller bis hin zu nicht traditionellen Wettkampftechniken. Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken des Boxens, Kickboxens, Muay Thai und Karate als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken des Brazilian Jiu-Jitsu, Ringens, Judo und Samba so dass Wettkämpfer mit unterschiedlichem Hintergrund aufeinander treffen können.

Mit den spektakulären Fights haben die Kampfsportler am Samstagabend in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle sicherlich den ein oder anderen Fan dazugewonnen.

rob

Quelle: Ludwigshafen24

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare