+
Die Weltkriegs-Bombe auf dem Werksgelände soll am Samstag entschärft werden (Symbolbild)

Am Samstag

Aufatmen bei BASF: 500-Kilo-Bombe entschärft!

  • schließen
  • Katja Becher
    Katja Becher
    schließen

Ludwigshafen – Die Anfang August entdeckte Fliegerbombe auf dem Werksgelände der BASF haben Experten am Samstag in einer dreistündigen Aktion entschärft – unter einer Pyramide!

Der 500 Kilo schwere Blindgänger wurde bereits Anfang August während Sanierungsarbeiten entdeckt (WIR BERICHTETEN). Am Samstag, um 9:30 Uhr, soll die Fliegerbombe nun entschärft werden. 

Die Aktion soll in einem Hohlraum unter einer sechseinhalb Meter hohen ‚Pyramide‘ passieren, die dafür in der Nähe der Fundstelle errichtet wurde. Sie besteht hauptsächlich aus Sand und soll im Ernstfall die Druckwelle und Trümmerteile stoppen.

Zur Entschärfung wird der Blindgänger in die Pyramide gebracht, die laut BASF den Namen „Ramses“ trägt.

Nach Angaben einer BASF-Sprecherin gehen die Experten des Kampfmittelräumdienstes von keiner Gefahr für Mitarbeiter oder Nachbarn aus. Sicherheitshalber sollen sich aber während der Aktion im Umkreis von 300 Metern rund um die Fliegerbombe keine Menschen im Freien aufhalten.

+++UPDATE+++

Alles gutgegangen! Rund drei Stunden brauchen die Experten am Samstag, ehe sie den Daumen heben können – die 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist planmäßig entschärft.

Laut einer BASF-Sprecherin sei die Produktion während der Maßnahme weitergelaufen. Lediglich in einem 300-Meter-Radius im Freien nähern durften sich die Aniliner nicht. 

Jetzt kann Pyramide „Ramses“ wieder abgetragen werden...

dpa/kab/pek

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare