+
Angespannte Stimmung beim Pressetermin mit der Frankenthaler Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag.

Seit Tagen auf der Flucht

Staatsanwalt: Keine öffentliche Fahndung nach Mörder Sascha B.!

Ludwigshafen/Diez - Ein verurteilter Mörder und Vergewaltiger flüchtet aus dem Gefängnis und die Öffentlichkeit wird nicht informiert? Die Staatsanwaltschaft Frankenthal gerät unter Druck.

+++UPDATE+++

Am 2. August wird der gesuchte Mörder Sacha B. von belgischen Einsatzkräften in einem Brüssler Stadtteil gefasst! (ZUM ARTIKEL)

>>> Erneut Häftling bei Limburg geflohen!

Zur Klärung lädt die Frankenthaler Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag Pressevertreter ins Landgericht ein.

Doch gleich zu Beginn macht der leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber klar, dass die Presse auch hier keine neuen Details zur Flucht von Sascha B. erfahren wird. 

Die Ermittler bleiben dabei: Es wird nicht öffentlich nach dem verurteilten Mörder und Vergewaltiger gefahndet. Ihre Argumente sind jedoch dünn: Da B. ein „sehr verwechselbares“ Gesicht habe, verspreche man sich wenig von einer Veröffentlichung eines Fahndungsfotos. 

Oberstaatsanwalt Hubert Ströber stellt sich am Dienstag den Fragen der Journalisten.

Außerdem wolle man vermeiden, dass der 47-Jährige durch öffentliche Fahndungsmaßnahmen „beeinflusst“ würde. Daher werde man auch keine Angaben zu den einzelnen Maßnahmen machen, beharrt Ströber. Die Ermittlungen seien bereits durch die Veröffentlichung der Nachricht gestört worden. Und man werde auch in Zukunft in jedem Fall einzeln abwägen, ob die Öffentlichkeit informiert werde.

Begleiteter Ausgang ohne ständige Aufsicht

Nach der Flucht des Verurteilten am Dienstag, 7. Juni 2016, sei sofort Haftbefehl erlassen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden, reagierte die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Dienstag in einer knappen Pressemitteilung auf die zahlreichen Medienberichte zur Flucht des Häftlings (WIR BERICHTETEN).

Wie genau Sascha B. bei seinem Ausgang entkommen konnte, kann Hubert Ströber am Dienstag nicht beantworten. Er verweist an den Direktor der JVA Dietz Josef Maldener. 

Auf Nachfrage von LUDWIGSHAFEN24 erklärt dieser, dass Sascha B. am Tag seiner Flucht zum ersten Mal eine gelockerte Form des Ausgangs gewährt wurde. Er war in Begleitung eines JVS-Bediensteten in Limburg unterwegs. Allerdings hatte dieser keine ständige Aufsichtspflicht. Nach „einer Vielzahl“ von vorangegangen Ausführungen schien der Häftling bereit für die Lockerung. Nutzte Sascha B. das schamlos aus?  

Wie gefährlich ist Sascha B.?

Fakt ist, dass B. eine „nicht gute Sozialprognose“ gestellt wurde, erklärt JVA-Leiter Maldener gegenüber LUDWIGSHAFEN24 und bezieht sich auf den abgelehnten Antrag des 47-Jährigen auf Entlassung im Januar 2014. Damals hatte er bereits 14 Jahre seiner Haftstrafe verbüßt.

Antrag auf Entlassung

In diesem Zusammenhang sei vom Gericht ein forensisch-psychiatrische Gutachten in Auftrag gegeben worden. Das habe sich gegen eine Entlassung, aber für die Erprobung von Haftlockerungen, wie zum Beispiel den begleiteten Ausgang, ausgesprochen. 

Über seinen Aufenthaltsort könne man nur spekulieren. B. habe immernoch familiäre Beziehungen nach Ludwigshafen, so der JVA Direktor.

HINTERGRUND

Am 15. Mai 1995 bringt Sascha B. seine Bekannte Margot N. (46) in ihrer Wohnung in Oggersheim um. Erst drei Jahre danach wird der heute 47-Jährige nach einer versuchten Vergewaltigung geschnappt, 1998 vom Frankenthaler Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt.

Seit Anfang 2000 saß Sascha B. in der JVA Diez ein. Am Dienstag, 7. Juni 2016, haut der verurteilte Mörder und Vergewaltiger während eines Begleitungsausgangs im Limburger Stadtgebiet ab und ist seitdem auf der Flucht (WIR BERICHTETEN). Ans Licht kam die Flucht aber erst nach einem Bericht der BILD-Zeitung – fast eine Woche später.

>>> Jetzt doch öffentliche Fahndung nach Sascha B.!

>>> Fahndungsfoto: SO sieht der flüchtige Vergewaltiger und Frauenmörder Sascha B. heute aus!

sag/rob

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare