+
Ein betrunkener Lkw-Fahrer will sich nicht kontrollieren lassen – und versteckt sich. (Symbolfoto)

In eigener Fahrerkabine

Betrunkener Brummi-Fahrer versteckt sich vor Polizei

Ludwigshafen - Was sich der Lkw-Fahrer wohl dabei gedacht hat, als er sich in seiner eigenen Fahrerkabine vor der Polizei versteckt? Die Beamten müssen zu härteren Mitteln greifen...

Am Freitagmittag meldet der BASF-Werkschutz einen offenbar betrunkenen Lkw-Fahrer. Er fällt bei der Einfahrtkontrolle mit einer starken Fahne auf.

Während die Polizei verständigt wird, nutzt der Fahrer einen unbeobachteten Moment, um sich schnell zu verstecken. Seine Wahl fällt auf seine eigene Fahrerkabine, wo er hineinschleicht und sich einschließt. Auf Ansprache und Klopfen der eintreffenden Polizeistreife reagiert der Mann schließlich nicht.

Nach richterlicher Anordnung soll der Lkw durchsucht werden, um den Fahrer zu ergreifen. Als der 50-Jährige auch auf weiteres Rufen und Klopfen keine Reaktion zeigt, muss die Fahrerscheibe mit einem Hammer eingeschlagen werden –in der Zwischenzeit ist der Lkw-Fahrer in seinem ‚Versteck‘ eingeschlafen!

Nachdem die Polizei den Mann geweckt hat, lässt er freiwillig einen Atemalkoholtest durchführen, der knapp 1 Promille ergibt. Dem 50-Jährigen wird eine Blutprobe entnommen. Außerdem muss er seinen Führerschein abgeben und sieht jetzt einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

pol/kab

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende

Kommentare