+
Künftig sollen sechs Jahre zwischen der Erteilung des Zuschlags und der Öffnung der Gartenschau-Tore liegen (Symbolbild). 

Entscheidung gefallen

Blumenausstellung bleibt bestehen

  • schließen

Landau – Rheinland-Pfalz hält an den Landesgartenschauen fest – allerdings sollen sie künftig in größerem zeitlichen Abstand – alle sechs Jahre – veranstaltet werden. 

„Wir wollen die Landesgartenschauen als Instrument der Stadt- und Regionalentwicklung erhalten“, sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Dienstag nach einer Sitzung des Ministerrates in Landau. Dort findet derzeit die vierte Landesgartenschau statt. 

Nächste Gartenschau im Jahr 2022

Die nächste Gartenschau ist nach Angaben von Dreyer erst für das Jahr 2022 geplant. Bislang fanden die Gartenschauen in der Regel im Abstand von vier Jahren statt. Die kunterbunte Blumenausstellung wird insbesondere aus Kostengründen kontrovers diskutiert. 

Künftig sollen sechs Jahre zwischen der Erteilung des Zuschlags und der Öffnung der Gartenschau-Tore liegen, zudem sollen die Bürger stärker an der Gestaltung beteiligt werden.

>>> Landesgartenschau – Blumenausstellung zu teuer?

pm/lin

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare