+

Kleineres Sperrgebiet!

Großbrand nach zwei Tagen endlich gelöscht!

Landau - Rauch und giftiges Asbest – diese gefährlichen Stoffe sind durch einen Lagerhallenbrand seit dem 16. August in Landau! Doch jetzt gibt die Behörde endlich Entwarnung!

Die Bürger aus Landau können endlich wieder tief auf- bzw. einatmen. Der Großbrand in der Lagerhalle eines Holzhandels (WIR BERICHTETEN) ist nach fast zwei Tagen endgültig gelöscht.

Die Behörde hat außerdem die Warnung im Bezug auf die Asbest-Gefahr teilweise aufgehoben. Zwar bleibt eine Absperrung von etwa 200 Metern Umkreis zur Lagerhalle bestehen, aber die angrenzenden Straßen werden für den Verkehr am 20. August wieder freigegeben

Großeinsatz bei Brand in Holzfachhandel!

Auch dürfe nun wieder Obst und Gemüse vom eigenen Garten gegessen werden und man darf im Garten weiterarbeiten.

Brandursache

Als am 18. August die Lagerhalle angefangen hat zu brennen, wurde das Gebäude komplett zerstört. Den Sachschaden, der sich auf mehrere Millionen Euro belaufen wird, übernimmt vorerst die Stadt Landau. 

Untersuchungen haben ergeben, dass die Brandrückstände von der Photovoltaikanlage stammen. Diese ist durch das Feuer explodiert und ist dann vom Wind verbreitet worden. 

Warum der Brand überhaupt entstanden ist, ist weiterhin unklar.

jol

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Kommentare