+
Symbolfoto

Unglaublich

Fast 3 Promille! Lkw-Fahrer fällt aus Führerhaus

Landau - Der Polizei wird ein Verletzter vor einem geparkten Lkw gemeldet. Bei der Kontrolle stellt sich dann heraus, dass es sich um den Fahrer des Brummis handelt. Er war sturzbetrunken gefallen.

Bleibt nur zu hoffen, dass der 55-Jährige nicht schon während der Fahrt ‚getankt‘ hatte...

Gegen 19:30 Uhr am Sonntagabend geht ein Anruf bei der Polizei ein. Ein Zeuge meldet einen verletzten Lkw-Fahrer in der Landkommissärstraße.

Vor Ort finden die Beamten den sturzbetrunkenen 55-Jährigen, der offenbar aus dem Führerhaus gefallen war und sich dabei verletzte.

Auf den verständigten Rettungsdienst reagiert der Lkw-Fahrer äußerst aggressiv, will nicht untersucht werden. Den Polizisten bleibt keine andere Wahl als den Mann mit einem Gefangenentransporter in ein Krankenhaus einzuliefern.

Dort wird der 55-Jährige schließlich einem Alkoholtest unterzogen. 

Das erschreckende Ergebnis:2,8 Promille!

Der Lkw-Fahrer darf seinen Rausch im Führerhaus ausschlafen. Die Fahrzeugschlüssel blieben bei der Polizei.

pol/rob

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Kommentare