+
Symbolfoto

Auf offener Straße erschossen

Ist der Todesschütze der Schwager des Opfers?

  • schließen

Lampertheim - Ein Mann wird auf offener Straße erschossen, die Polizei schnappt schnell einen Verdächtigen (41). Offenbar handelt es sich bei dem mutmaßlichen Schützen um den Schwager des Erschossenen.

Erst stand nur der Verdacht im Raum, nun scheint sich dieser zu bestätigen: Bei dem mutmaßlichen 41-jährigen Todesschützen handelt es sich um den Schwager des erschossenen 36-Jährigen. Dies bestätigte nun die Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Nach einem Streit mit seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau soll der 36-jährige Hofheimer von deren Bruder erschossen worden sein. Auf offener Straße soll der Mann mit einer illegal aufgetriebenen Waffe drei Mal auf seinen Schwager geschossen haben.

Der 36-Jährige habe am Sonntagabend versucht, Kontakt zu seiner Frau aufzunehmen. Sie habe ihren Mann aber nicht reingelassen. Vor einem Haus sei es dann zu einem heftigen Streit gekommen. Daraufhin habe die die Ehefrau ihren Bruder alarmiert, der schließlich die tödlichen Schüsse abgegeben haben soll.

Der 41-Jährige schwieg und machte laut Staatsanwaltschaft keine Angaben zum Geschehen.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Müllauto versinkt in Straße

Müllauto versinkt in Straße

Kommentare